https://www.faz.net/-gpf
Die Traktorparade der protestierenden indischen Bauern am Dienstag kurz vor Delhi

Nationalfeiertag in Indien : Mit einer Traktorparade gegen Modi

Am Nationalfeiertag stehlen Indiens Bauern dem Militär die Schau. Mit ihrer Traktorparade protestieren sie in Delhi gegen neue Agrargesetze. Es kommt zu teilweise gewaltsamen Zusammenstößen.

Niederländische Ausgangssperre : Krawall im Jo-Jo

Die jüngsten Pandemie-Maßnahmen in den Niederlanden wurden vom Parlament beschlossen. Wer sie ablehnt, sollte andere Abgeordnete wählen, nicht Krawall machen.

Nawalnyjs Enthüllungen : Putin im Bunker

Die Proteste gegen Wladimir Putin hat nicht Alexej Nawalnyj hervorgerufen. Er ist nur der Anlass. Die Gründe sind Korruption, sinkender Wohlstand und Misswirtschaft.

Ende des Lübcke-Prozesses : Wahrheitssuche vor Gericht

Am Oberlandesgericht Frankfurt kommt am Donnerstag der Prozess zum Mord an Walter Lübcke zum Abschluss. Eine bittere Erkenntnis scheint es schon jetzt zu geben.

Spahn bleibt loyal : Eine Verschnaufpause für die CDU

Die Postendebatte in der CDU ist erst einmal auf Eis gelegt. Laschet muss das Merz-Lager nun mit Merz-Positionen für sich gewinnen.

Beobachtung der AfD? : Politisch bekämpfen

Die politische Auseinandersetzung mit der AfD und mit Themen, die sie besetzt, bleibt weiter nötig. Die kann man nicht an eine Behörde delegieren.

Proteste in Russland : Putin in Bedrängnis

Die Demonstrationen für Nawalnyj sind ein ernstes Problem für den Kreml. Er wird versuchen, die Macht mit allen Mitteln zu sichern.

Britische Corona-Bekämpfung : Johnsons Protzen mit dem Impfen ist unwürdig

In der ersten Corona-Welle machte der britische Premierminister keine gute Figur. Inzwischen hat Boris Johnson die Scharte ausgewetzt – wenn er sich nun nur nicht ständig mit seinen Erfolgen brüsten würde.

Jung und Alt in der Krise : Ein Abgrund der Pandemie

Es ist eingetreten, was befürchtet wurde: Opfer der Corona-Krise sind vor allem die Alten. Die Corona-Politik offenbart ein Verhältnis von Alt und Jung, das zu dieser Tragödie beigetragen hat.
Wie umgehen mit der AfD? Haldenwang und Seehofer 2019

AfD als Prüffall : Die Gefahr verbrannter Finger

Der Verfassungsschutz will die AfD beobachten. Doch die Sache ist schwierig. Ein Leck in einer Behörde kommt der Partei gerade recht.
Stedman Sailor posiert vor der Flagge der Aborigenes, der Ureinwohner Australiens.

Streit über Nationalfeiertag : Australiens Tag der Schande?

Begann mit der Besiedelung des australischen Kontinents durch Weiße das Unglück der Aborigenes? Auf dem Kontinent ist ein Streit darüber entfacht, ob der heutige „Australia Day“ auch „Invasion Day“ heißen sollte.
Hier kommt niemand mehr rein: Der Eingang des Humboldt-Klinikums am Montag

Berliner Humboldt-Klinikum : Klinikum unter Quarantäne

Das Vivantes-Humboldt-Klinikum in Berlin bleibt wegen Dutzenden Infektionen mit der britischen Virus-Variante B.1.1.7 geschlossen. Gesundheitssenatorin Kalayci rechnet mit weiteren Fällen.
Der frühere britische Premierminister Gordon Brown im September 2014, wenige Tage vor dem Referendum, im schottischen Clydebank

Schottische Unabhängigkeit : Ein gescheitertes Königreich?

Der frühere britische Premierminister Gordon Brown schlägt Alarm: Die Pandemie hat den Unabhängigkeitsdrang vieler Schotten nicht gebremst. Es drohe das Ende des Vereinigten Königreichs.
Schwierige Debatte: Maas und Asselborn am Montag beim Außenministertreffen in Brüssel

Treffen der EU-Außenminister : Zu früh für Sanktionen

Die EU-Außenminister sind uneins über Russland. Berlin und Paris wollen im Fall Nawalnyj nichts überstürzen. Einig ist man sich bei der Türkei – die Annäherung soll nicht durch Sanktionen gestört werden.
Die neue amerikanische Finanzministerin Janet Yellen

Senat stimmt zu : Janet Yellen wird Finanzministerin

Amerikas Finanzministerium wird erstmals von einer Frau geführt. Die ehemalige Fed-Chefin Janet Yellen will die Wirtschaft mit massiven Konjunkturhilfen aus der Krise führen.
Sollte der digitale Raum mehr reguliert werden?

Regeln im digitalen Raum : Angst vor Twitter und Co.

Der Intendant des Bayerischen Rundfunks Ulrich Wilhelm sieht durch amerikanische Tech-Giganten den Rechtsstaat und die Demokratie in Gefahr. Was aber, wenn sich auf europäischer Ebene nichts tut?
Gerd Winner, No, 1983, Mischtechnik auf Leinwand

F.A.Z. exklusiv : Huber und Dabrock gegen assistierten professionellen Suizid

Evangelische Theologen haben für einen professionell assistierten Suizid in kirchlichen Einrichtungen plädiert. Das darf niemandem gleichgültig sein, dem an der öffentlichen Präsenz des Christentums gelegen ist. Ein Gastbeitrag.
Auf Abstand wegen Corona: Jugendliche in der großen Pause.

Zusammenhalt in Corona-Zeiten : Das falsche Signal

Wer heute von einer „Generation Corona“ spricht, der hat schon aufgegeben. Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Familien brauchen aber eine starke Jugendpolitik. Ein Gastbeitrag.
Gerd Winner, NO, 1983, Mischtechnik auf Leinwand

F.A.Z. exklusiv : Evangelische Theologen für assistierten professionellen Suizid

Kirchliche Einrichtungen sollen bestmögliche Palliativversorgung gewährleisten, sich aber dem Suizid nicht verweigern. Einem Sterbewilligen sollen sie in Respekt vor der Selbstbestimmung Beratung, Unterstützung und Begleitung anbieten. Ein Gastbeitrag.
Klangvoll: Zum Karlsamt kommen alljährlich viele geistliche Würdenträger in den Bartholomäusdom. (Archivbild)

Karlsamt in Frankfurt : Ein Hochamt für die Idee Europas

Seit sechseinhalb Jahrhunderten wird in Frankfurt das Karlsamt gefeiert. Dabei geht es nicht nur um Karl den Großen, sondern auch um ein im Christentum geeintes Europa.
Demokratie auf Halbmast? Vor dem EU-Hauptquartier in Brüssel

Zukunft der EU : Europas transnationale Demokratie

Die Europäische Union ist das erste und bislang einzige Projekt einer transnationalen Demokratie. Leider nehmen viele Bürger sie nur als das wahr, was sie nicht ist, nämlich eine Verengung und Aushöhlung der ihrer nationalen Demokratien - und nicht als das, was sie wirklich ist, nämlich deren Erweiterung und Bewahrung.

Versailles 18. Januar 1871 : Kaiserproklamation im Siegesrausch

Die Kaiserproklamation vor 150 Jahren in Versailles markierte den Triumph über den „Erbfeind“ und die Erfüllung der Sehnsucht nach einem Nationalstaat. Aber sie vergiftete das deutsch-französische Verhältnis für lange Zeit.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht mit seiner Frau Elke Büdenbender im September im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden in der Ausstellung „Krieg Macht Nation. Wie das deutsche Kaiserreich entstand“.

150 Jahre Reichsgründung : Aufbruch in den Rechtsstaat

Die Staatsgründung vor 150 Jahren sollte preußisch nüchtern gewürdigt werden. Aus Bismarcks Reich ist eine Bundesrepublik in der Europäischen Union geworden.