https://www.faz.net/-gpf
Deutschland am Boden: Infanteristen der amerikanischen Armee suchen im Frühjahr 1945 in den Ruinen von Zweibrücken nach Scharfschützen der Wehrmacht.

Die letzten Kriegswochen : Lob für Fanatismus

Der Wehrmachtsbericht des Tages zeigt, dass es mit der späteren These der „sauberen“ Trennung zwischen SS und Wehrmacht nicht weit her ist. Der 30. März 1945 in der F.A.Z.-Chronik.
Nach Wochen der Beschwichtigung äußert sich Donald Trump nun in drastischen Worten über die Bedrohung durch Covid-19 für die Vereinigten Staaten.

Corona-Krise : Trumps Kehrtwende

Noch vor wenigen Tagen wollte Präsident Donald Trump sein Land schon bald zur wirtschaftlichen Normalität zurückführen. Nun hat er seine Vorhersagen zur befürchtenden Anzahl an Todesopfern revidiert und die Eindämmungs-Maßnahmen verlängert.

Europa in großer Not : Wir müssen unseren Nachbarn helfen

Überall in Europa werden die Menschen darauf vorbereitet, dass es noch schlimmer wird. Gut, dass immerhin einige schwerstkranke Corona-Patienten aus Frankreich und Italien nach Deutschland gebracht werden.

Lehren aus der Corona-Krise : Von Seoul lernen?

Südkorea gilt vielen in der Bekämpfung des Coronavirus als Vorbild. Dessen Instrumente können im Westen aber nicht einfach so angewandt werden. Dafür müssten die Bürger eine größeren Überwachung zustimmen.

Rolle der Bundeswehr : Fernab der Corona-Kriegsrhetorik

Die Corona-Bataillone stehen bereit. Aber die Bundeswehr und die Verteidigungsministerin stimmen ganz bewusst nicht in den Chor ein, hier gehe es um einen „Krieg“.

Corona-Hilfe für Italien : Propaganda aus Moskau

China und Russland handeln nicht selbstlos, wenn sie Hilfsgüter in das vom Virus hart getroffene Italien schicken. Die beiden autoritären Staaten stoßen propagandistisch in die Lücke, die ihnen das Versagen der EU eröffnet hat.

Corona-Krise : Absturz in Amerika

In Amerika sind die Infektionszahlen nun höher als in China, die Wirtschaft der Supermacht ist im freien Fall. Die Konsequenzen werden auf der ganzen Welt zu spüren sein.

Empfehlungen für Ärzte : So viele Leben retten wie möglich

Wie in Italien kann es auch hier bei der Behandlung von Covid-19-Erkrankten zu schwierigen Entscheidungen kommen. Die Empfehlungen für diesen Fall stützen das Vertrauen der Bürger darin, dass es in der Medizin fair und gerecht zugeht.

Lehrer im Pandemie-Einsatz? : Zu Treue verpflichtet

Bislang setzen die Länder auf den freiwilligen Einsatz ihrer Lehrer. Das könnte sich ändern. Doch es ist zu hoffen, dass es bei der Freiwilligkeit bleibt. Denn der Staat hat auch eine Fürsorgepflicht.
Das Hanns-Lilje-Heim in Wolfsburg.

Corona in Pflegeheimen : Kein Abschied von den Sterbenden

In zwei deutschen Altenheimen sterben 27 Bewohner am Coronavirus, Dutzende sind infiziert. Warum sich die Krankheit dort so leicht ausbreitet – und wie Deutschlands Senioren besser geschützt werden können.
Eine elektronische Anzeigentafel in Ramat Gan zeigt Benjamin Netanjahu, Avigdor Lieberman und Benny Gantz mit Mundschutz

Regierungsbildung in Israel : Verrat oder ein Zeichen von Größe?

Eigentlich hatte Oppositionsführer Benny Gantz im Wahlkampf versprochen, nicht in eine Regierung unter Ministerpräsident Netanjahu zu gehen. Jetzt hat er es doch getan – um Israel die vierte Wahl innerhalb weniger Monate zu ersparen.

Kampf gegen das Corona-Virus

New York in der Corona-Krise : Ground Zero

New York gilt als das Epizentrum der Ausbreitung des Coronavirus in Amerika. Die Stadt sieht aus wie nie zuvor – eine bedrückende Reportage aus der Millionenstadt.

AKK im Interview : „Wir wollen und müssen durchhaltefähig sein“

Wird die Bundeswehr bald im Innern eingesetzt, um in der Krise auszuhelfen? Wo sich Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer den Einsatz der Truppe vorstellen kann, wieso sie sich auf lange Einschränkungen einstellt – und was das für den CDU-Vorsitz bedeutet.
Herr über die Propaganda: Präsident Putin bei seiner Corona-Ansprache vergangene Woche

Corona-Fake News : Wie russische Medien Verunsicherung erzeugen

Russische Medien versuchen während der Corona-Pandemie mit Fake News und Verharmlosungen Stimmung gegen westliche Regierungen zu machen – längst sind sie damit in den Blick der Verfassungsschützer gerückt.
Schwierige Stunden: Spaniens Ministerpräsident Pedro Sanchez während einer Kabinettssitzung per Videokonferenz

Corona-Krise in Spanien : Angst vor dem Zusammenbruch des Systems

In Spanien dürfen nur noch Menschen tätig sein, deren Arbeit überlebenswichtig ist. Das soll den Kollaps des Gesundheitssystems verhindern. Und immer häufiger werden in den Kliniken massive Versäumnisse sichtbar.

Corona-Lage in Süditalien : Aufrufe zur Revolution

In Süditalien drohen Menschen mit „Sturm auf die Paläste“. Der Geheimdienst warnt vor sozialen Unruhen. Schon gab es versuchte Plünderungen. Die wirtschaftliche Lage der Region ist wegen Corona fatal.
Medizinstudentin in Kiel.

Medizin und Jura : Fallen Staatsexamina wegen Corona aus?

Tausende Kandidaten für Medizinexamina hängen in der Luft. Sie lernen seit Wochen für das Staatsexamen – nun könnten die Prüfungen abgesagt werden. Helfen die angehenden Ärzte jetzt in den Krankenhäusern aus?
Isolierstation für Corona-Patienten in Schwerin

Kampf gegen Corona : Wer überleben darf

Auch in Deutschland wird man vielleicht nicht alle Covid-19-Kranken behandeln können. Wer wird dann beatmet und wer nicht? Ärzte und Ethiker ringen um Konzepte.
Ein mit dem Coronavirus infizierter Patient aus Frankreich auf dem Hubschrauberlandeplatz des Universitätsklinikums Bonn.

Corona-Krise in Frankreich : Angst um die EU

Präsident Emmanuel Macron hat die EU zum gemeinsamen Kampf in der Corona-Krise aufgefordert und wirbt für Corona-Bonds. Andere französische Politiker bemängeln fehlende Solidarität.

Bolsonaro empört Brasilianer : Der letzte Corona-Leugner

Die Gouverneure fordern die Brasilianer auf, wegen der Pandemie zu Hause zu bleiben. Der Präsident hält mit einer PR-Kampagne dagegen. Unterstützer gehen auf Distanz. Muss Bolsonaro bald um sein Amt kämpfen?
Die Wall Street in New York ist fast menschenleer.

New York in Corona-Krise : Die Party ist vorbei

Obwohl das Virus schon in New York war, gingen die Leute noch tanzen, feierten viele Juden noch Purim. Das rächt sich. Die Stadt wird stillgelegt. Doch wo bekommen die Kinder der Armen Essen, wenn die Schulen zu sind?
Donald Trump am Freitag vor dem Weißen Haus in Washington.

Coronavirus in Amerika : Trumps Notstand

Amerikas Präsident Donald Trump ruft wegen der Ausbreitung des Coronavirus den nationalen Notstand aus und gibt Bundesmittel von bis zu 50 Milliarden Dollar frei.

Föderalismus : Deutschland, einig Bundesstaat?

Es erscheint paradox: Die Rationalität des deutschen Bundesstaates liegt nicht darin, regionale Vielfalt zu bewahren, sondern gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen. Das aber kann nicht das letzte Wort sein. Ein Gastbeitrag.
Wrackteil des abgeschossenen Flugzeugs der Malaysian Airlines im ukrainischen Shaktarsk im Juli 2014

Prozessbeginn in Amsterdam : Wer schoss Flug MH17 ab?

In Amsterdam beginnt der Prozess gegen drei Russen und einen Ukrainer, die mitverantwortlich für den Abschuss der Passagiermaschine über der Ostukraine im Jahr 2014 sein sollen. Damals starben 298 Menschen, die meisten von ihnen Niederländer. Vor Gericht wird es nun auch um die Rolle Russlands gehen.

F.A.Z. Essay Podcast : Willy Brandt ans Fenster!

Im März 1970 reiste Bundeskanzler Willy Brandt zum ersten deutsch-deutschen Gipfeltreffen nach Erfurt. Welche Rolle der BND und seine teils widersprüchlichen Informationen dabei spielten, erklärt die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.

Debatte um Föderalismus : Deutschland, einig Bundesstaat?

Die Rationalität des deutschen Bundesstaates liegt nicht darin, regionale Vielfalt zu bewahren, sondern gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen. Warum das nicht das letzte Wort sein kann – die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.
Erstes deutsch-deutsches Gipfeltreffen in Erfurt 1970: Die gut bewachte Menge harrt vor dem „Erfurter Hof“ aus.

Deutsch-deutscher Gipfel 1970 : Willy Brandt ans Fenster!

Im März 1970 reist Bundeskanzler Willy Brandt zum ersten deutsch-deutschen Gipfeltreffen nach Erfurt. Mit dabei: der BND. Doch die Informationen aus Pullach über die Lage in der DDR sind oft widersprüchlich. Ein Gastbeitrag.
Der britische Premierminister überquert am 25. März 1945 mit britischen Truppen den Rhein

Zweiter Weltkrieg : Schlacht am deutschen Schicksalsfluss

Was im März 1945 bei Wesel geschah, besiegelte die Niederlage des Nationalsozialismus: Eine Riesenarmee der Alliierten überquerte den Rhein. Und Großbritanniens Premierminister Winston Churchill war dabei.