https://www.faz.net/-gpf

AfD in der Krise : Dann lieber ohne Meuthen

Der eine Parteivorsitzende ist einmal ehrlich, der andere ist von ihm menschlich enttäuscht: Die AfD-Führung kämpft lieber gegeneinander als gegen die Pandemie.

EuGH-Urteil zur Migration : Mehr als eine Ohrfeige

Vor dem Europäischen Gerichtshof ging es nicht um eine Petitesse. Ungarn, Polen und die Tschechische Republik müssen endlich aufwachen. Solidarität ist keine Rosinenpickerei.

Streitkultur im Internet : Löschen mit Augenmaß?

Die Reform des NetzDG behebt zwar nicht dessen Konstruktionsfehler – dass Facebook und Co. im Zweifel lieber zu viel als zu wenig löschen werden. Doch immerhin können Betroffene sich nun wehren.

Corona in Amerika : Schmerzliche Erkenntnis

Vor fünf Wochen hielt der amerikanische Präsident Covid-19 für eine Grippe. Jetzt nicht mehr. Und die Zahl der Toten steigt.

Hilfe für Amerika : Corona-Test auf Russisch

Moskau prüft Wachsamkeit und Wehrhaftigkeit der Nato. Das westliche Bündnis muss in dieser Megakrise besonders auf seine Fähigkeit zu glaubwürdiger Abschreckung achten.

19. April : Das Datum der Hoffnung

Die Kontaktverbote werden verlängert. Nach Ostern, hoffen Länder wie NRW, muss der Motor Deutschlands wieder angeworfen werden. Dafür muss aber noch einiges getan werden.

Kampf gegen das Corona-Virus

Das Hanns-Lilje-Heim in Wolfsburg.

Regeln in Pflegeheimen : Verbot des letzten Abschieds

In Wolfsburg konnten sich Angehörige nicht von ihren sterbenden Familienmitgliedern verabschieden. Das Heim beharrte auf das Besuchsverbot. Einschränkungen gibt es in allen Bundesländern, doch wie weit reichen sie?

Corona-Pandemie : Tote auf Ecuadors Straßen

Ecuador weist im lateinamerikanischen Vergleich eine sehr hohe Zahl an Corona-Fällen auf. Der Kollaps des Bestattungswesens in der größten Stadt Guayaquil sorgt für schreckliche Zustände.
Halfen gemeinsam im Lusubilo-Projekt: Cara Boyles und Patricia Haibt (rechts)

Freiwilligendienst abgebrochen : Heimwärts statt weltwärts

Zwei junge Frauen wollen ein Jahr lang Kinder in einem Waisenhaus in Malawi unterstützen. Das Coronavirus zwingt sie, ihren Freiwilligendienst vorzeitig zu beenden. Wie ihnen ergeht es Tausenden jungen Deutschen.
Einsame Bestattungen: Jede halbe Stunde wird auf dem Friedhof in Bergamo ein Corona-Toter beerdigt.

Corona-Pandemie : Auch eine Krise der mathematischen Bildung

Wer rechnen kann und ein Zahlenverständnis hat, ist dem Schwindel der Statistik nicht wehrlos ausgesetzt. Das erweist sich gerade in der Corona-Krise als nützlich. Denn es geht um viel. Ein Gastbeitrag.

Amerika gegen Iran : Diesem Konflikt ist kein Virus gewachsen

Die Spannungen zwischen Washington und Teheran nehmen ungeachtet der weltweiten Corona-Pandemie weiter zu. Im Zentrum steht dabei derzeit der Irak. Die Botschaft aus dem Weißen Haus aber geht darüber hinaus: Amerika bleibt handlungsfähig.
Flüchtlingsboot vor Gibraltar 2015

EuGH-Urteil : „Wir akzeptieren keinerlei Migranten“

Durften Ungarn, Polen und die Tschechische Republik sich 2015 der Aufnahme von Flüchtlingen verweigern? Nein, meint der Europäische Gerichtshof. Die Verurteilten wollen von Solidarität nichts wissen.

Corona-Berater des Präsidenten : Fauci bekommt Personenschutz

Anthony Fauci ist für viele Amerikaner das Gesicht der Corona-Krisenbewältigung. Einigen Rechten ist er verdächtig. Sie sehen in ihm einen Vertreter des „tiefen Staats“, der Donald Trump schaden wolle – und sie bedrohen ihn.
Donald Trump am Freitag vor dem Weißen Haus in Washington.

Coronavirus in Amerika : Trumps Notstand

Amerikas Präsident Donald Trump ruft wegen der Ausbreitung des Coronavirus den nationalen Notstand aus und gibt Bundesmittel von bis zu 50 Milliarden Dollar frei.

Föderalismus : Deutschland, einig Bundesstaat?

Es erscheint paradox: Die Rationalität des deutschen Bundesstaates liegt nicht darin, regionale Vielfalt zu bewahren, sondern gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen. Das aber kann nicht das letzte Wort sein. Ein Gastbeitrag.
Wrackteil des abgeschossenen Flugzeugs der Malaysian Airlines im ukrainischen Shaktarsk im Juli 2014

Prozessbeginn in Amsterdam : Wer schoss Flug MH17 ab?

In Amsterdam beginnt der Prozess gegen drei Russen und einen Ukrainer, die mitverantwortlich für den Abschuss der Passagiermaschine über der Ostukraine im Jahr 2014 sein sollen. Damals starben 298 Menschen, die meisten von ihnen Niederländer. Vor Gericht wird es nun auch um die Rolle Russlands gehen.

F.A.Z. Essay Podcast : Hungermord

Das größte einzelne Verbrechen der Sowjetunion ist im Westen noch immer kaum bekannt: Die von Stalin verursachte Hungersnot in der Ukraine 1932/33. Eine Erinnerung in der neuen Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.

F.A.Z. Essay Podcast : Willy Brandt ans Fenster!

Im März 1970 reiste Bundeskanzler Willy Brandt zum ersten deutsch-deutschen Gipfeltreffen nach Erfurt. Welche Rolle der BND und seine teils widersprüchlichen Informationen dabei spielten, erklärt die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.

Debatte um Föderalismus : Deutschland, einig Bundesstaat?

Die Rationalität des deutschen Bundesstaates liegt nicht darin, regionale Vielfalt zu bewahren, sondern gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen. Warum das nicht das letzte Wort sein kann – die neue Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.
Die Bewohner eines Dorfes in der Pfalz haben zum Zeichen der Kapitulation weiße Fahnen aus den Fenstern ihrer Häuser gehängt.

Die letzten Kriegswochen : Himmler erlässt „Flaggenbefehl“

Der „Reichsführer SS“ befiehlt jede männliche Person umzubringen, die sich in einem Haus mit weißer Flagge versteckt. Der alliierte Oberbefehlshaber kündigt an, dass in den befreiten Gebieten die Urheber von Verbrechen oder Grausamkeiten „bestraft werden, wie sie es verdienen.“ Der 3. April 1945 in der F.A.Z.-Chronik.