https://www.faz.net/-gpf

Behandlung von Covid-19 : Ärzte streiten über die korrekte Beatmung

Einige Lungenärzte klagen, viele Corona-Patienten würden leichtfertig intubiert. Intensivmediziner, Anästhesisten und andere Pneumologen halten dagegen: Oft sei eine invasive Beatmung lebensnotwendig.

Karfreitag in Corona-Zeiten : Zeit für informierte Nächstenliebe

Die Kirchen sind offen, doch Gottesdienste finden nicht statt. Das Christentum hat in der Corona-Krise aber nicht ausgedient. Die Pandemie entlarvt nur den selbstbezogenen Nähe-Kult, zu dem die Nächstenliebe gemacht worden ist.

Anti-Corona-Maßnahmen : Stresstest bisher bestanden

Das Bundesverfassungsgericht hat einen Eilantrag gegen die bayerische Corona-Verordnung abgelehnt und damit einiges vorläufig klargestellt. Der Staat bleibt wegen seines Umgangs mit dem Virus aber unter Rechtfertigungsdruck.

Sanders gibt auf : Votum für die Wählbarkeit

Sanders hat seine Anhänger begeistert – aber nicht die Skeptiker überzeugt: Einen Globalisierungsfeind wollen die Demokraten nicht nominieren. Kann Biden Trump bezwingen?

Wuhan ist offen : Hat China das Virus wirklich besiegt?

In Wuhan fallen die Reisebeschränkungen. Damit unterstreicht die chinesische Regierung ihren „Sieg“ über das Coronavirus. So eindeutig allerdings ist der nicht.

Notstand in Japan : Abes steile Lernkurve

Vor kurzem wollte er noch Olympische Spiele in Tokio veranstalten. Jetzt hat Ministerpräsident Abe dort den Notstand ausgerufen. Er ist in der Wirklichkeit gelandet.

Missbrauch in der Kirche : Freispruch in Australien

Im Fall Pell hat der Oberste Gerichtshof den Schlusspunkt gesetzt. Doch die Vergangenheit der Kirche in Australien wirft einen langen Schatten. Und nicht nur dort.

Kampf gegen das Corona-Virus

Euro- oder Coronabonds: Italien, Frankreich und Spanien wollen gemeinsame Schulden, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu bekämpfen.

Corona und die EU : Europa nicht überfordern

Es stimmt nicht, dass die EU schlecht reagiert hat auf die Pandemie. Jetzt Eurobonds einzuführen wäre aber ein politischer Fehler.

Regelungen wegen Corona : Was an Ostern erlaubt ist

Kurz vor den Ferien haben einige Bundesländer neue Bußgelder eingeführt, Verstöße gegen das Kontaktverbot können teuer werden. Mecklenburg-Vorpommern setzt auf strenge Kennzeichen-Kontrollen, Berlin lockert die Regeln.

Karfreitag in Corona-Zeiten : Zeit für informierte Nächstenliebe

Die Kirchen sind offen, doch Gottesdienste finden nicht statt. Das Christentum hat in der Corona-Krise aber nicht ausgedient. Die Pandemie entlarvt nur den selbstbezogenen Nähe-Kult, zu dem die Nächstenliebe gemacht worden ist.
CSU-Chef Markus Söder

Kanzlerfrage bei der Union : Söder überholt Merz

Bayerns Ministerpräsident hat unter potentiellen Kanzlerkandidaten der Union inzwischen mit Abstand den größten Zuspruch. Friedrich Merz und Armin Laschet sind laut einer Umfrage weit abgeschlagen.
Maximale Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus in Madrid

Kampf gegen Corona : Spanien bleibt hart

Das Parlament verlängert die Ausgangsbeschränkungen, die bis in den Mai dauern könnten. Die Zahl der Infizierten und der Toten, schätzen Experten, könnte auch in Spanien weit höher sein als die offiziellen Zahlen vermuten lassen.
Menschenleer: Der Petersplatz in Rom am 3. April 2020

Wie der Papst Ostern feiert : Dieses Mal bleibt der Petersplatz leer

Ein verkürzter Kreuzweg statt einer Prozession mit Zehntausenden: In Rom läuft die Heilige Woche dieses Jahr ganz anders ab als sonst. Und Italien streitet darüber, ob Messen ohne Gläubige die richtige Antwort auf das Virus sind.
Donald Trump am Freitag vor dem Weißen Haus in Washington.

Coronavirus in Amerika : Trumps Notstand

Amerikas Präsident Donald Trump ruft wegen der Ausbreitung des Coronavirus den nationalen Notstand aus und gibt Bundesmittel von bis zu 50 Milliarden Dollar frei.

Föderalismus : Deutschland, einig Bundesstaat?

Es erscheint paradox: Die Rationalität des deutschen Bundesstaates liegt nicht darin, regionale Vielfalt zu bewahren, sondern gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen. Das aber kann nicht das letzte Wort sein. Ein Gastbeitrag.
Wrackteil des abgeschossenen Flugzeugs der Malaysian Airlines im ukrainischen Shaktarsk im Juli 2014

Prozessbeginn in Amsterdam : Wer schoss Flug MH17 ab?

In Amsterdam beginnt der Prozess gegen drei Russen und einen Ukrainer, die mitverantwortlich für den Abschuss der Passagiermaschine über der Ostukraine im Jahr 2014 sein sollen. Damals starben 298 Menschen, die meisten von ihnen Niederländer. Vor Gericht wird es nun auch um die Rolle Russlands gehen.

F.A.Z. Essay Podcast : Hungermord

Das größte einzelne Verbrechen der Sowjetunion ist im Westen noch immer kaum bekannt: Die von Stalin verursachte Hungersnot in der Ukraine 1932/33. Eine Erinnerung in der neuen Folge des F.A.Z.-Essay-Podcasts.