https://www.faz.net/-gpf

Coronavirus in Amerika : „Was immer auch passiert, wir sind vorbereitet“

Amerikas Präsident Donald Trump hält die Gefahr durch das Coronavirus in Amerika für gering. Er beauftragt Vizepräsident Mike Pence mit dem Krisenmanagement. Militärübungen mit Südkorea werden abgesagt.

Urteil zur Sterbehilfe : Ein Bruch mit allem

Das Urteil zur Sterbehilfe hat fundamentale Folgen. Das Bundesverfassungsgericht setzt sich über alles hinweg, was der Gesetzgeber in sorgfältiger Abwägung entschieden hat.

Nach Sterbehilfe-Urteil : Ein Dammbruch droht

Die geschäftsmäßige Beihilfe zur Selbsttötung könnte nach dem Karlsruher Urteil zur Sterbehilfe Normalität werden. Jetzt ist wieder der Gesetzgeber gefragt – damit Selbstbestimmung nie zur Fremdbestimmung wird.

Wie weiter nach dem Brexit? : Auf maximale Distanz

Vor Beginn der Verhandlungen über das künftige Verhältnis haben Brüssel und London ihre „roten Linien“ gezogen. Bleiben sie dabei, dürfte sich der Raum für Kompromisse bald als eng begrenzt erweisen.

CDU-Vorsitz : Röttgens Frau ohne Namen

Norbert Röttgen und Friedrich Merz versprechen für den Parteivorsitz noch tollere Teamlösungen als Armin Laschet: mit Frauen! Doch woher nehmen?

Kampf um den CDU-Vorsitz : Lucky Laschet

Armin Laschet hat sich die beste Ausgangsposition für die Wahl des CDU-Vorsitzenden verschafft. Seinem Bündnis mit Jens Spahn haben Friedrich Merz und Norbert Röttgen nichts entgegenzusetzen.

Kampf um Parteivorsitz : Die Bürde der CDU

Der CDU steht eine Kampfabstimmung über den Parteivorsitzenden bevor. Für Merz und Röttgen ist das keine gute Nachricht. Laschet muss jetzt springen.

Coronavirus : Keine Panik – aber nicht abwiegeln

Das unheimlich Neue am Coronavirus rührt an menschliche Urängste. Und das hält Regierungen in aller Welt in Atem. Gesundheitsminister Spahn und alle Politiker wandeln auf einem schmalen Grat.

Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.
Karlsruhe: Ein Schild mit der Aufschrift «Asyl» hängt in der Landeserstaufnahme für Asylbewerber (LEA) an einer Wand (Symbolbild)

Flüchtlinge : Mehr Menschen suchen Asyl in Europa

Rund 714.000 Anträge wurde im vergangenen Jahr in der EU, Norwegen, Island, Liechtenstein und in der Schweiz registriert – 13 Prozent mehr als 2018. Der Grund dafür ist nicht irreguläre Migration.
Nach den Attentaten von Hanau: Demonstranten zeigen ihren Zorn auf die AfD.

Gastbeitrag von Boris Palmer : Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

Die Behauptung, die AfD trage eine Mitschuld an den Morden von Hanau, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war zumindest vorschnell. Wer nun eine Stigmatisierung der AfD-Wähler propagiert, spielt der Partei in die Hände. Ein Gastbeitrag.
Juso-Chef Kevin Kühnert gratuliert Peter Tschentscher.

Hamburger SPD : Ein Stück vom Erfolgskuchen

Der Sieg von Peter Tschentscher gibt den Sozialdemokraten Auftrieb. Doch leicht werden die Koalitionsverhandlungen in der Hansestadt nicht, die Grünen wollen ihr gutes Ergebnis in Einfluss verwandeln.
Angespannt: die Hamburger FDP-Landes- und stellvertretende Bundesvorsitzende Katja Suding am Sonntag bei Bekanntgabe der ersten Prognosen

Panne bei Wahlauszählung : Die FDP hat in Hamburg doch weniger Stimmen

Die FDP könnte den Wiedereinzug in die Hamburger Bürgerschaft verpassen, weil ihre Stimmen im Wahlbezirk Langenhorn mit denen der Grünen verwechselt wurden. Die Thüringer Turbulenzen haben auch in der Hansestadt das Vertrauen vieler Wähler in die Liberalen erschüttert.
Benjamin Netanjahu bei einem Wahlkampfauftritt in Rishon Lezion Mitte Februar.

Netanjahus Wahlkampf : König Bibi lebt und es geht ihm gut

Vor der dritten Wahl in einem Jahr muss Benjamin Netanjahu das wahlmüde Volk aufrütteln und die Anklage gegen ihn vergessen lassen. Die Botschaften sind schlicht – hat der israelische Ministerpräsident mit ihnen Erfolg?
Janša teilt Orbáns restriktiven Kurs in Sachen Migration.

Neue Regierung in Slowenien : Orbáns Freund wird Ministerpräsident

Mit einem Paukenschlag endete die Regierung in Slowenien Ende Januar. Jetzt steht eine neue Mitte-Rechts-Koalition unter dem Christdemokraten Janez Janša – Kritiker machen ihm seine Nähe zum ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán zum Vorwurf.

Angriffe auf Sanders : Bernie, die rote Gefahr?

Was viele Demokraten über den Spitzenreiter Bernie Sanders sagen, geht über die übliche Kritik in einem Vorwahlkampf hinaus. Ist er ein Kommunist? Will er das Gesundheitswesen in Planwirtschaft ersticken? Ja, ist er überhaupt ein Demokrat?
Ein Demonstrant wirft am Mittwoch auf der griechischen Insel Lesbos einen Stein in Richtung von Polizisten.

Proteste in Griechenland : „Wir wollen unsere Inseln zurück“

Mit einem lokalen Generalstreik protestieren die Inseln Lesbos, Chios und Samos gegen die Pläne Athens, dort weitere Aufnahmelager für Geflüchtete und Migranten zu errichten. Die Regierung verteidigt ihr Vorhaben – und argumentiert mit dem Coronavirus.
Zwei große Männer unter sich: Donald Trump in Ahmedabad mit dem indischen Präsidenten Narendra Modi

Trump in Indien : Treffen zweier großer Egos

Donald Trump wird in Indien mit einer gigantischen Show empfangen. Gastgeber Modi nutzt den Besuch, um sich selbst feiern zu lassen.
Aktenstapel im Gericht: Die Bürger wünschen sich weniger Bürokratie.

Allensbach-Umfrage : Die Last der Deutschen mit der Bürokratie

Bei vielen Bürgern hat sich der Unmut über immer mehr Regeln, Formulare und Vorschriften aufgestaut. Das Verhältnis der Deutschen zu Bürokratie ist zwiespältig – bei vielen Punkten wünschen sich Bürger mehr Vorgaben.
Mann mit einem Laptop (Symbolbild)

Digitalisierung : Autoritäre scharfe Macht und ihre digitale Agenda

Digitale Plattformen und Technologien, die in repressiven Regimen wie Russland und China entwickelt wurden, sind auf dem besten Weg, sich in demokratischen Ländern zu verbreiten. Autoritäre politische Normen könnten sie dorthin begleiten.
Mehr als 500 Falschbehauptungen konnten ihm im Wahlkampf nachgewiesen werden, ohne dass es ihm groß geschadet hätte: Präsident Donald Trump

Politik und Fakten : Was ist Wahrheit?

Wir leben im „postfaktischen Zeitalter“. Je weniger es eine Vorstellung davon gibt, was richtig ist, desto erbitterter wird darüber gestritten. Über den schwierigen Umgang mit Wahrheitsansprüchen in der Demokratie.
Willy Brandts Kniefall in Warschau im Dezember 1970

Das Jahr 1970 : Generation Willy

Dass Gernot Erler ausgerechnet 1970 Mitglied der SPD wurde, war kein Zufall. In einem Gastbeitrag schildert er, wie ihn die Ereignisse dieses Jahres geprägt haben.

Arte-Doku über Kriegsmassaker : Das Schweigen von Katyń

Arte zeigt in einer Doku, wie Moskau jahrzehntelang die Verantwortung für das Katyń-Massaker an 4400 polnischen Militärangehörigen im Jahr 1940 ablehnte. Aber auch der Westen hatte seinen Anteil.
Deutschland am Boden: Infanteristen der amerikanischen Armee suchen im Frühjahr 1945 in den Ruinen von Zweibrücken nach Scharfschützen der Wehrmacht.

Die letzten Kriegswochen : Die Schweiz hebt ihre Parteiverbote auf

Der Bundesrat beschließt, bestehen Verbote aufzuheben. Zugleich aber stellen neue Bestimmungen alles unter Strafe, was „die verfassungsmäßige Ordnung der Eidgenossenschaft“ bedroht. Ein Warnschuss für die noch erlaubte Schweizer NSDAP. Der 27. Februar 1945 in der F.A.Z-Chronik.
Egon Bahr und seine zentrale politische Bezugsperson Willy Brandt

Vordenker : Viele kleine Schritte

Egon Bahr entwickelte schon früh Planspiele für die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands - und provozierte damit viele.