https://www.faz.net/-gpf

Bolivien : Morales flüchtet ins Exil, Armee plant Einsatz gegen seine Anhänger

Der frühere Präsident Boliviens hat sein Land mit einem mexikanischen Flugzeug verlassen. Die Armee will nun Proteste seiner Anhänger unterbinden.

Nach Rücktritt von Morales : Versinkt Bolivien jetzt im Chaos?

Am Sonntagabend ist Boliviens Präsident Evo Morales unter großem Druck zurückgetreten. Gegen ihn soll inzwischen ein Haftantrag vorliegen. Das Land befindet sich in einem politischen Schwebezustand ohne Regierung. Die Lage ist angespannt.

Hass und Hetze im Internet : In freier Wildbahn

Im der digitalen Welt müssen dieselben Regeln gelten wie in der analogen. Zwischen rechtsfreien Räumen und Totalüberwachung gibt es ein breites Feld – das sich liberaler Rechtsstaat nennt.

Parlamentswahl in Spanien : Der nationale Pendelschlag

Der Spielraum für einen vernünftigen Lösungsansatz für den Katalonien-Konflikt wird nach der Wahl noch kleiner – und die Unversöhnlichkeit nimmt zu. Da ist guter Rat teuer.

Laschet, Scholz, Merz : Die Kanzlerlust ist ungebrochen

Für SPD und Grüne ist eine Kanzlerkandidatur nötig, aber unsicher. Für die CDU nicht: Ihr Kandidat muss schon viel falsch machen, um nicht im Kanzleramt zu landen.

Einigung in der Grundrente : Der Verlockung widerstanden

Sowohl für die Unionsparteien als auch für die SPD wäre es reizvoll gewesen mit einer gescheiterten Grundrente in den Wahlkampf zu ziehen. Doch die Stimmung im Land ist anders.

Diskussion über Militärbündnis : Die Nato ist ohne Führung

„Hirntot“, wie der französische Präsident Macron sagte, ist die Nato nicht. Doch Trump und Erdogan haben das Verteidigungsbündnis beschädigt. Besonders prekär ist dabei die deutsche Lage.

Streit mit AKK : Maas schadet sich

Der Außenminister hat einen innenpolitischen Streit ins Ausland getragen - ausgerechnet in die Türkei. Was reitet den Mann?

Nach der Wahl in Spanien

Spaniens Rechtspopulisten : Vox auf dem Vormarsch

Die spanischen Rechtspopulisten sind drittstärkste Kraft im neuen Parlament. Das verdanken sie weniger der illegalen Migration als dem Katalonien-Konflikt. Ihre Vorbilder sind Salvini und Orbán.
Anhänger der Vox-Partei am Sonntag in Madrid

Parlamentswahl in Spanien : Der nationale Pendelschlag

Der Spielraum für einen vernünftigen Lösungsansatz für den Katalonien-Konflikt wird nach der Wahl noch kleiner – und die Unversöhnlichkeit nimmt zu. Da ist guter Rat teuer.

5G-Aufbau : In der Zwickmühle

Beim Aufbau des 5G-Netzes ist Deutschland auf fremde Hardware angewiesen, doch Huawei will man nicht vertrauen. Muss Deutschland seine „Sicherheitsphilosophie“ überdenken?
Belit Onay mit seiner Frau Derya und der Hannoveraner Grünen-Vorsitzenden Gisela Witte

Bürgermeister Belit Onay : Brückenbauer in Hannover

Zum ersten Mal hat eine deutsche Großstadt einen Oberbürgermeister mit türkischen Wurzeln: Der Grünen-Politiker Belit Onay hat die SPD-Hochburg Hannover erobert. Seine lockere Art hat viele überzeugt.
Hans-Georg Maaßen bei einer Wahlkampfveranstaltung der Werte-Union Thüringen in Gotha im Oktober 2019

CDU und AfD in Thüringen : Mit Hilfe von Doktor Maaßen

Ein paar CDU-Leute aus Thüringen haben Gespräche mit der AfD gefordert. Das hat mit der rechtskonservativen Werte-Union zu tun – und mit Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen.

Britischer Wahlkampf : Nichtangriffspakt der Kleinen

Die britischen Liberaldemokraten, Grünen und walisische Nationalisten lehnen den Brexit ab. Deshalb wollen sie durch Absprachen in vielen Wahlkreisen die Wahl von „Remain“-Kandidaten wahrscheinlicher machen.

Ukraine-Affäre : Trumps Stabschef bleibt Kongress fern

Die Demokraten vermuten bei Donald Trumps Stabschef Mick Mulvaney „substantielles Wissen“ über die Ukraine-Affäre. Dieser kommt einer Vorladung des Kongresses allerdings nicht nach. Transkripte früherer Aussagen belasten ihn jedoch.

Trumps Ukraine-Affäre : Hoher Diplomat belastet Giuliani

George Kent, Staatssekretär im amerikanischen Außenministerium, wirft dem Anwalt des Präsidenten vor, Lügen verbreitet zu haben. Er selbst habe Bedenken ob der Rechtsstaatlichkeit des Vorgehens gegenüber Kiew gehabt, sagte er dem Kongress.
Seenotrettung ist „allein nicht die Lösung“: Ein Seenotretter schaut zu einem Flüchtlingsboot.

Europäische Flüchtlingspolitik : Rettung alleine reicht nicht

In Europas Flüchtlingspolitik bringt Deutschland Vorschläge zur Dublin-Reform. Doch werden ohne internationale Einbettung auch sie scheitern. Die Politik sollte auf Gesamtpakete so viel Kraft verwenden wie auf Seenotrettung. Ein Gastbeitrag.
Thomas de Maizière sieht Verbesserungsbedarf beim staatlichen Handeln.

Thomas de Maizière : Von allem die Hälfte

Wie das staatliche Handeln in unserem Land schlanker, schneller, nachvollziehbarer, effizienter und zustimmungsfähiger gemacht werden kann. Ein Gastbeitrag.

Kurz vor dem Kollaps : Die DDR am Ende

Übersiedlungsprobleme, Sieg-Heil-Geschrei und so viele tote Flüchtlinge wie nie. Impressionen aus den letzten Monaten des SED-Staates. Ein Gastbeitrag.

Wie war Luther wirklich? : Abschied von „Junker Jörg“

Martin Luther ist vielfältig und schillernd. Ihn neu zu erfinden, ist ein Gebot der theologischen und der gesellschaftspolitischen Vernunft. Zur Entmythologisierung eines wirkungsreichen Luther-Porträts. Ein Gastbeitrag.
Mitarbeiter der Ordnungspolizei posieren für ein Gruppenfoto vor der Villa ten Hompel

Täterforschung : Ganz gewöhnliche Männer einst und jetzt

Ordnungspolizisten waren in der NS-Zeit für den Tod Zehntausender Juden verantwortlich. In Münster widmete sich jetzt eine Tagung diesen von Christopher Browning so genannten „gewöhnlichen Männern“.
Informationsbesuch im ehemaligen Grenzstreifen: eine Gruppe Bundeswehrsoldaten am Grenzmuseum Point Alpha.

Deutschland : Im Grenzbereich

DDR – was war das? Für Menschen unter dreißig ist die Mauer meist nur Stoff aus dem Geschichtsunterricht. Höchste Zeit also, sich dem Thema zu nähern. Klimafreundlich, mit dem Rad.