https://www.faz.net/aktuell/politik/
Mit heißem Wasser aus der Tiefe könnte man hierzulande viele Haushalte mit Strom und vor allem Wärme versorgen. Doch die Suche nach Quellen ist teuer. Und die Technologie macht einigen Bürgern Angst.

Energieknappheit : Anreize zum Gassparen für Hartz-IV-Bezieher?

Weil ihre Heizkosten übernommen werden, haben Leistungsempfänger bisher wenig Anreiz, Energie zu sparen. Nun erwägen Politiker von SPD und FDP, das mit einem Energiesparbonus oder per Rückzahlungen zu ändern.

Katholische Kirche : Moralischer Bankrott

Dass man sich in Köln die Zeit unter Kardinal Meisner zurückwünschen könnte, war bis vor einigen Jahren nahezu ausgeschlossen. Doch sein Nachfolger Woelki hat auch das geschafft.

FBI-Razzia : Wasser auf Trumps Mühlen

Es ist nicht ausgemacht, dass die Durchsuchung von Mar-a-Lago dem ehemaligen Präsidenten schadet. Vielmehr versucht er, sie sich zunutze zu machen – und sie in die große Erzählung seiner politischen Verfolgung einzubetten.

Schröder und die SPD : Nur ein Ausrutscher?

Die SPD schafft Hartz IV ab, aber Altkanzler Schröder wird sie nicht los. Die Partei versucht, Ballast abzuwerfen. Das ist nicht nur klug. Denn Scholz steht jetzt vor ähnlichen Problemen wie Schröder.

Scholz und Cum-ex-Skandal : Hamburger Sumpf

Die Hamburger Cum-ex-Affäre reicht bis ins Kanzleramt. Olaf Scholz hatte bislang große Erinnerungslücken. Die sind nicht wirklich glaubwürdig – aber sehr nützlich.

Kein SPD-Ausschluss : Putins Statthalter Schröder ist nicht allein

Gerhard Schröder ist nur der Extremfall einer Politik, die aus Deutschlands Lage und Geschichte verhängnisvoll falsche Schlüsse zieht. Letztlich muss die SPD selbst wissen, wen sie in ihren Reihen hält.

CPAC in Texas : Ein Fest für Trump

Der ehemalige amerikanische Präsident machte seine Anhänger am Wochenende glücklich: Er hetzte gegen Biden, Migranten – und vor allem die „Gender-Ideologie“. Und doch wurden die Gräben zwischen Amerikas Konservativen deutlich.

Infektionsschutzgesetz : Lauterbach, Buschmann und der Jens-Spahn-Moment

Wenn es ein unbedingt schützenswertes Gut in der Pandemiebekämpfung gibt, dann ist es das Ansehen der Impfung. Sie ist nach wie vor der beste Schutz und sollte nicht durch taktische Ampelmanöver in Misskredit geraten.

Tod von al-Zawahiri : Hydra des Terrors

Der Tod von Al-Qaida-Chef al-Zawahiri durch eine amerikanische Drohne hat vor allem symbolische Bedeutung. Seine Strategie des globalen Dschihads hat sich längst verselbständigt.

Israel und die Palästinenser : Eine neue Runde der Gewalt

Erstmals seit Mai 2021 entladen sich die Spannungen zwischen den Palästinensern in Gaza und Israel wieder in Gewalt. Die ägyptischen Vermittler wollen einen neuen Krieg verhindern.

„Cancel Culture“ : Friedrich Merz ist kein Zensor

Der CDU-Vorsitzende schimpft gerne über „Cancel Culture“, sagt aber eine Veranstaltung ab, wenn unliebsame Leute eingeladen werden. Das klingt widersprüchlich, ist es aber nicht.

Nach Taiwanbesuch : Pelosi nennt Xi einen Rüpel

In ihren ersten Interviews nach ihrer Asienreise verteidigt Nancy Pelosi ihren Zwischenstopp in Taiwan. China dürfe das Land nicht isolieren. Ungeachtet einer früheren Aussage setzt Peking seine Manöver fort.

Ukrainische Verluste : „Der Krieg nimmt uns die Besten“

Immer mehr Angehörige der städtischen Eliten der Ukraine lassen im Krieg ihr Leben. Auch Kämpfer der Territorialverteidigung werden nun an die verlustreiche Front im Donbass geschickt. Doch Russland nachgeben will fast niemand.
Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz Ende Juli in Warschau

„Cancel Culture“ : Friedrich Merz ist kein Zensor

Der CDU-Vorsitzende schimpft gerne über „Cancel Culture“, sagt aber eine Veranstaltung ab, wenn unliebsame Leute eingeladen werden. Das klingt widersprüchlich, ist es aber nicht.

Schröder und die SPD : Nur ein Ausrutscher?

Die SPD schafft Hartz IV ab, aber Altkanzler Schröder wird sie nicht los. Die Partei versucht, Ballast abzuwerfen. Das ist nicht nur klug. Denn Scholz steht jetzt vor ähnlichen Problemen wie Schröder.
Hoffnungsvolle Begegnung: Der ukrainische Vatikanbotschafter Andrij Jurasch am Samstag mit Papst Franziskus in Rom

Möglicher Besuch in Kiew : Versteht Franziskus die Ukrainer nicht?

Es verdichten sich die Hinweise, dass der Papst demnächst in die Ukraine reist. Bis dahin müssen aber noch einige Fallstricke beiseite geräumt werden. Sie berühren Grundprinzipien vatikanischer Außenpolitik.
Gigantisches Bildrauschen: Am Riad Boulevard, einer in Neonlicht getauchten Amüsiermeile, genießen die Passanten die Verheißungen des Konsums.

Saudi-Arabien : Zwischen Hightech und heiligen Stätten

In Saudi-Arabien ist der gesellschaftliche Wandel so rasant wie der moderne Hochgeschwindigkeitszug „Haramain-Express“. Viele erkennen ihr Land nicht wieder. Doch die Freiheit hat Grenzen, denen sich kaum jemand zu nähern wagt.
Verarztete Tiere.

Triage : Wer darf weiterleben?

Die unerträgliche Lage muss geregelt werden.

Frankfurt und der NS : Ein Koffer als stiller Zeuge

Objekte können eindringlich erzählen. In der Sonderausstellung „Eine Stadt macht mit – Frankfurt und der NS“ im Historischen Museum Frankfurt berichten sie von Verfolgung, Massenmord, aber auch vom Willen zur Aufarbeitung.
1942 als Versammlungshaus errichtet, wurde das Gebäude nach dem Krieg als „Mountain Lodge“ zum amerikanischen Offizierscasino.

Camp King in Oberursel : Studenten, Gefangene und Agenten

Von der Nazi-Mustersiedlung zum Geheimdienst-Stützpunkt der US-Army: Die wechselvolle Geschichte des Camp King in Oberursel ist kaum bekannt. Dabei dokumentieren die Gebäude ein Stück Zeitgeschichte.
Lee Kuan Yew am 4. November 2008

Menschenrechte : Kampf um die Deutungshoheit

Schon in den 1990er-Jahren wollten asiatische Staaten von globalen Menschenrechten nichts wissen. Heute ist auch das einst demokratische Russland ins andere Lager übergewechselt. Ein Sammelband über den ewigen Kampf ums Recht.