https://www.faz.net/-gpf
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, Kanzlerin Angela Merkel und Markus Söder bei der Pressekonferenz zu den Corona-Maßnahmen am Dienstag.

Lockdown wird verlängert : Getrieben von der Mutante: Das sind die neuen Corona-Regeln

Während sich die Ministerpräsidenten und Kanzlerin Merkel beim verlängerten Lockdown rasch einigten, verhakten sie sich beim Thema Schulöffnung und mussten gar unterbrechen.
Angehörige von Corona-Patienten stehen am 18. Januar in Manaus in einer Schlange, um Sauerstoffflaschen auffüllen zu lassen.

Brasilianische Corona-Mutante : Sauerstoffmangel und eine neue Virus-Variante

Ein Sauerstoffengpass hat das brasilianische Gesundheitswesen zum Kollabieren gebracht. Zudem breitet sich eine neue, hochansteckende Mutante des Coronavirus aus. Sie ist möglicherweise auch für bereits Immunisierte gefährlich.

Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.

Lockdown-Konferenz : Eine fast unlösbare Aufgabe

Die Sehnsucht nach dem alles entscheidenden Lockdown ist groß. Sie ist ungefähr so groß wie das Verlangen nach wiedergewonnener Freiheit. Beides wird es so schnell nicht geben.

Impfen gegen Corona : Die Pflicht zur Freiheit

Niemand wird zur Impfung gezwungen werden. Aber ein Impfnachweis für bestimmte Gelegenheiten ist kein Teufelszeug, sondern ein Schritt zurück zur Normalität.

Nach der Wahl von Laschet : Nur mit Merz

Findet Merz seinen Platz in der CDU nicht, finden ihn auch viele Wähler nicht, die zwischen CDU, FDP und AfD schwanken. Aber Merz verlangt das Unmögliche. Damit leistet er seinen Anhängern einen Bärendienst.

Wie weiter in der Pandemie? : Was für Schnelltests spricht

Über Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen werden viele Worte verloren – zu viele. Mit allgemein verfügbaren Schnelltests ließe sich so viel mehr erreichen.

Nawalnyj verurteilt : Putins Wettbewerb

Der Kreml sieht den Fall Nawalnyj als Teil einer Konkurrenz mit dem liberalen Westen. Das sollte man in Deutschland ernst nehmen.

Nord Stream 2 : Schwesigs Rechnung

Kürzlich hat die Schweriner Ministerpräsidentin die Pläne für eine neue Umweltstiftung vorgestellt, die fast wie nebenbei die Fertigstellung von Nord Stream 2 absichern soll. Ein Skandal.

LGTB-Prozess in Polen : Madonna mit Regenbogen

In Polen steht die Aktivistin Elzbieta Podlesna vor Gericht. Sie soll religiöse Gefühle verletzt haben: Auf Plakaten hatte sie den goldenen Heiligenschein durch die Regenbogenfarben der LGBT-Bewegung ersetzt.

Regierungskrise in Italien : Renzis Weckruf

In Rom ist die Koalition zerbrochen. Als Schuldiger gilt der frühere Ministerpräsident Matteo Renzi. Doch er hat einen Punkt.

Grundgesetz : Die Rechte der Kinder

Die Koalition will Kinderrechte in die Verfassung aufnehmen. An der Lebenswirklichkeit ändert das nichts.
Guatemaltekische Soldaten versuchten am 17. Januar, Migranten in Chiquimula aufzuhalten.

Migranten aus Honduras : Bidens erste Welle

Tausende Migranten sind von Honduras Richtung Vereinigte Staaten aufgebrochen. Es ist ein erster Test für die Beziehung zwischen Mexiko und der neuen Regierung in Washington.
Verrückter Auflauf: Kretschmer musste alleine schippen

Fraktur : In der No-Go-Zone

Schon wieder hat es etwas gegeben, das gar nicht geht. Das meint in Sachsen jetzt sogar die Linke.
Rückzug vom Landesvorsitz: Sebastian Hartmann

Einigung bei der NRW-SPD : Ringen im Umfragetief

Der bisherige SPD-Vorsitzende Hartmann im NRW-Landesverband beendet den Machtkampf und tritt nicht wieder an. Fraktionschef Kutschaty will die Position übernehmen.

Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.

Festnahme Nawalnyjs : Nicht hinnehmbar für Europa

Der EU-Außenbeauftragte Borrell fordert die Freilassung des russischen Oppositionellen Nawalnyj. Sollte Moskau nicht einlenken, wären für den EVP-Fraktionsvorsitzenden Weber auch Sanktionen gegen Nordstream 2 eine Option.
Der thüringische AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke und der derzeit von der AfD ausgeschlossene Brandenburger Rechtsextremist Andreas Kalbitz singen im August 2019 die deutsche Nationalhymne im brandenburgischen Königs Wusterhausen.

Gegen Verfassungsschutz : Die letzten Abwehrversuche der AfD

Hat der offiziell längst aufgelöste „Flügel“ an Einfluss in der AfD gewonnen? Das ist eine Kernfrage, wenn es um die bevorstehende Beobachtung der Partei durch den Verfassungsschutz geht. Parteichef Meuthen rüstet sich mit Argumenten.
Nach Ausschreitungen spricht Tunesiens Präsident Kaïs Saïed am 18. Januar mit Bewohnern eines Vororts der Hauptstadt Tunis.

Ausschreitungen : Tunesiens Jugend protestiert ohne politisches Ziel

Zum Jahrestag der Arabellion liefern sich in Tunesien junge Menschen Straßenschlachten mit der Polizei. Politische Forderungen werden nicht laut. Die Menschen sind wütend und enttäuscht über die desolate Lage des Landes.
Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
Als erste Person in Norwegen erhielt Svein Andersen am 27. Dezember in Oslo den Biontech-Impfstoff.

Corona-Impfstoff : China und die Mär von den Biontech-Toten

China verbreitet, westliche Medien verschwiegen die Gefahren des Corona-Impfstoffs von Pfizer und Biontech. Damit soll die Kritik an der Intransparenz der eigenen Impfstoffhersteller unglaubwürdig gemacht werden.
Migranten aus Marokko im Oktober 2020 in Begleitung der spanischen Polizei am Strand von Gran Canaria.

Frontex-Statistik 2020 : Die meisten Migranten kamen aus Nordafrika

Im Jahr 2020 haben deutlich weniger Migranten versucht, nach Europa zu gelangen. Hauptgrund dafür war laut Grenzschutzagentur Frontex die Pandemie. Aber es gab erhebliche Verschiebungen der Migrationsrouten.
Joe Biden

Expansivere Wirtschaftspolitik : Krisenmanager Biden

Der neue Präsident setzt die richtigen Prioritäten. Er hat erkannt, dass die Niederschlagung der Pandemie das oberste Gebot der Wirtschaftspolitik sein muss. Einige Risiken bergen seine Pläne dennoch.

Trumps radikale Basis : Extremistisch, esoterisch und gewaltbereit

Neue Umfragen zeigen: 64 Prozent der Republikaner unterstützen weiterhin Donald Trump – trotz der Erstürmung des Kapitols. Über die Hälfte wünscht sich eine zweite Amtszeit. Wie konnte sich die Trump-Basis derart radikalisieren?
Sollte der digitale Raum mehr reguliert werden?

Regeln im digitalen Raum : Angst vor Twitter und Co.

Der Intendant des Bayerischen Rundfunks Ulrich Wilhelm sieht durch amerikanische Tech-Giganten den Rechtsstaat und die Demokratie in Gefahr. Was aber, wenn sich auf europäischer Ebene nichts tut?
Gerd Winner, NO, 1983, Mischtechnik auf Leinwand

F.A.Z. exklusiv : Evangelische Theologen für assistierten professionellen Suizid

Kirchliche Einrichtungen sollen bestmögliche Palliativversorgung gewährleisten, sich aber dem Suizid nicht verweigern. Einem Sterbewilligen sollen sie in Respekt vor der Selbstbestimmung Beratung, Unterstützung und Begleitung anbieten. Ein Gastbeitrag.
Die deutsche Wiedervereinigung wird als Erfolgsgeschichte verkauft – doch was ist dran an ostdeutschen Zweifeln?

Narrativ der Wiedervereinigung : Der Schock

Vor dreißig Jahren feierten die Deutschen in Ost und West Weihnachten und Silvester zum ersten Mal in einem geeinten Land. Auch heute fühlen sich Ostdeutsche noch benachteiligt – doch wer ist schuld?
Demokratie auf Halbmast? Vor dem EU-Hauptquartier in Brüssel

Zukunft der EU : Europas transnationale Demokratie

Die Europäische Union ist das erste und bislang einzige Projekt einer transnationalen Demokratie. Leider nehmen viele Bürger sie nur als das wahr, was sie nicht ist, nämlich eine Verengung und Aushöhlung der ihrer nationalen Demokratien - und nicht als das, was sie wirklich ist, nämlich deren Erweiterung und Bewahrung.

Versailles 18. Januar 1871 : Kaiserproklamation im Siegesrausch

Die Kaiserproklamation vor 150 Jahren in Versailles markierte den Triumph über den „Erbfeind“ und die Erfüllung der Sehnsucht nach einem Nationalstaat. Aber sie vergiftete das deutsch-französische Verhältnis für lange Zeit.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht mit seiner Frau Elke Büdenbender im September im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden in der Ausstellung „Krieg Macht Nation. Wie das deutsche Kaiserreich entstand“.

150 Jahre Reichsgründung : Aufbruch in den Rechtsstaat

Die Staatsgründung vor 150 Jahren sollte preußisch nüchtern gewürdigt werden. Aus Bismarcks Reich ist eine Bundesrepublik in der Europäischen Union geworden.
„Unser Kaiser mit seinen Söhnen“: Wilhelm II. mit der nächsten Hohenzollern-Generation im Jahr 1907 in Berlin

Bedeutung der Hohenzollern : Eine unerledigte Affäre

Auch die ganz überwiegend negative Bilanz einer Dynastie bedeutet nicht, dass diese Dynastie irrelevant war: Über die Hohenzollern und die jüngste deutsche Geschichte. Ein Gastbeitrag.
Farben des Protests: Weiß-Rot-Weiß in Minsk

Protest in Belarus : Gewaltfreier Partisanenkampf

Das Regime haben sie zwar noch nicht ins Wanken gebracht. Aber Langzeitherrscher Lukaschenka ist es nicht gelungen, die Protestbewegung in Belarus zu unterdrücken. Ein neues Buch erklärt alle wichtigen Zusammenhänge.