https://www.faz.net/-gpf

Emissionshandel : Mit Kompensation das Klima retten?

Durch Klimazertifikate das ausgestoßene CO2 am anderen Ende der Welt einsparen: Wie viel kann Kompensation tatsächlich bewegen – und wie viel dran ist am Vorwurf des Ablasshandels.
Kamala Harris, Präsidentschaftsbewerberin der Demokraten

Kamala Harris im Wahlkampf : Selfies mit dem K-Hive

Kamala Harris, Präsidentschaftsbewerberin der Demokraten, sammelt Spenden in New York. Politisch landet sie mal links und mal in der Mitte – und setzt auf die vielen unentschlossenen Wähler.

Angriff auf Saudi-Arabien : Trump droht und macht sich klein

Der amerikanische Präsident scheut die militärische Eskalation. Deshalb versteckt er sich hinter den Saudis. Seine Drohung an Iran ist in viel Watte gepackt.

Politisches Engagement : In Altenstadt und anderswo

Die Helden der Demokratie sind in Wahrheit die armen Schweine der Demokratie. Immer weniger wollen ihre Arbeit machen. Das freut die Extremisten.

Zustand der Pädiatrie : Medizin ohne Empathie

Unter den Folgen der Ökonomisierung des Gesundheitssystems müssen vor allem Kinder leiden. Dabei wäre die Lösung des Problems gar nicht so schwierig.

Flüchtlingspakt mit der Türkei : Wo Erdogan recht hat

Der türkische Präsident droht Europa mit einem neuen Strom von Migranten. Doch man sollte ihm genau zuhören. Denn er hat einen Wunsch, den Brüssel nicht einfach abschlagen kann.

Reformen in der Kirche : Päpstlicher Hinterhalt

Erst macht der Papst den Bischöfen Mut, einen Reformprozess anzustoßen. Doch als die ihn beim Wort nehmen, erklärt er sie für inkompetent und unzurechnungsfähig. Das ist einfach irre.

Brexit aus Brüsseler Sicht : Die Interessen der EU

Im Ringen um den Brexit müssen die Errungenschaften der Union geschützt werden. Die Brexit-Verhandlungen sind kein Wunschkonzert – auch wenn viele in London das noch nicht verstanden haben.

Meuthen gegen Steinmeier : Die AfD richtet sich selbst

Es könnte so einfach sein: eine Tradition des Bürgerlichen akzeptieren, die niemand, der bei Sinnen ist, zurückweisen kann. Aber warum wehrt sich die AfD dagegen mit Zähnen und Klauen?

Leistungsschutzrecht : Mehr als eine Posse

Der Streit um das Leistungsschutzgesetz ist mehr als nur ein kleines Versäumnis: Es geht um den Wert von Inhalten, um die Rechte an eigenen Leistungen – und um die Zukunft der freien Presse.

Kretschmann macht weiter : Das Maß der Grünen

Mit Winfried Kretschmann an der Spitze gehen die Grünen in Baden-Württemberg das geringste Risiko ein. Das heißt auch: In der CDU knirschen sie mit den Zähnen.

Erwartungen an Franziskus : Verwirrender Papst

Kaum eine der Erwartungen, die er selbst geweckt hat, hat Franziskus bis jetzt erfüllt. Immer noch ist nicht klar, wofür er eigentlich steht.
Wahlwerbung der Likud-Partei in Tel Aviv: „Nur Likud, nur Netanjahu“ heißt es auf russisch

Russische Israelis : Im Land der 120 Putins

Mehr als zehn Prozent der Wahlberechtigten in Israel sprechen Russisch. Der wachsende Einfluss der orthodoxen Juden bereitet ihnen Sorgen – für Benjamin Netanjahu ist das keine gute Nachricht.
Macht müde Gäule munter: Wundermittel für Mensch und Tier

Fraktur : Tot im Graben

Den Engländern hilft in dieser dunklen Stunde nur noch schwarzer Humor. Und das Wundermittel Ingwer.

Syrien-Gipfel : Erdogan trifft Putin und Rohani

Die Türkei, Russland und Iran: Drei Länder mit unterschiedlichen Interessen im syrischen Bürgerkrieg. Beim Treffen in Ankara wollen die Präsidenten über die Lage in der Rebellenhochburg Idlib und die Rückkehr von Flüchtlingen sprechen.

AfD-Chef in Thüringen : Höcke bricht Interview ab

Bei einem ZDF-Interview wird der thüringische AfD-Chef Höcke zu seinem Sprachgebrauch befragt. Der ist mit dem Verlauf nicht einverstanden und will das Gespräch neu beginnen – und spricht eine Drohung aus.

Windenergie in Hessen : Die Grünen in Wald und Wind

Die Klimadebatte beschert den Grünen gute Wahlergebnisse. Doch in Hessen werden im großen Stil Waldflächen gerodet, um dort zusätzliche Windparks zu installieren.
Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.
Die Vorsitzende des Ressemblement National (RN), Marine Le Pen, nach ihrer Rede in Fréjus an der Cote d’Azur

Wahlkampf von Le Pen : Seriosität statt Häme

Statt nach Rechts und Links Sticheleien zu verteilen, gibt sich Marine Le Pen bei ihrer Comeback-Rede staatstragend. Für ihr Ziel, den Einzug in den Elysée-Palast 2022, hat die Vorsitzende des Rassemblement National eine Strategie.
Fish & Chips statt Steakfrites: Liebhaber des britischen Imbiss-Klassikers kommen im südfranzösischen Eymet auf ihre Kosten.

Briten in Frankreich : „Wir erleben einen Albtraum“

Viele Briten besitzen in Frankreich ein Haus. Doch nun hat der drohende Brexit die Gemeinschaft tief verunsichert. Was man in „Little England“ in der französischen Provinz übers Wohnen und die Weltpolitik denkt, hat sich unser Reporter vor Ort berichten lassen.

Britischer Parlamentssprecher : Bercows letztes Gefecht

John Bercow, der Sprecher des britischen Unterhauses, will Ende Oktober seinen Posten räumen. Er hat viel für die Rechte der Abgeordneten getan, doch es gibt auch unerfreuliche Seiten seiner Amtszeit.

TV-Debatte der Demokraten : Neun gegen Biden

In der dritten Fernsehdebatte arbeiten sich vor allem die linken Kandidaten um Bernie Sanders abermals am Favoriten Joe Biden ab. Der stolpert beim Thema Rassismus.
Warum soll Deutschland gespalten bleiben? Berlin, 10. November 1989

Frankfurter Allgemeine : Zeitung der Einheit

Die Frankfurter Allgemeine trat stets für die Wiedervereinigung ein – während andere von einer „Lebenslüge“ der Bonner Republik sprachen und das Provisorium für einen Dauerzustand hielten.
Erfolg durch Gewalt: Deutsche Truppen beim Einmarsch in Warschau am 5. Oktober 1939

Nazi-Propaganda : Das Volk soll selbst nach Gewalt schreien

Die Nationalsozialisten haben den Überfall auf Polen mit Berichten über angebliche Greuel an der deutschen Minderheit über Monate propagandistisch vorbereitet. Dabei konnten sie an ältere antipolnische Feindbilder anknüpfen. Ein Gastbeitrag.
Erinnerungen aus den Kindheitstagen: Spielszene aus einer Partie der New York Giants gegen die Green Bay Packers im November 1929

100 Jahre NFL : Für Hand und Kopf und ein paar Milliarden Dollar

Die NFL ist mit Blick auf ein Jubiläum in die Saison gestartet: Als im Spätsommer 1920 die American Professional Football Association gegründet wurde, war der Sport von dem milliardenschweren Spektakel heutiger Tage noch weit entfernt. Doch vor allem eine Erfindung sollte das ändern.
Menage a trois: Lidia, ihr Mann Wassilkow und der Zyniker Glumow (gespielt von Elfriede Irrall, Jan Hendricks und Karl Heinz Kreienbaum) in einem DDR-Fernsehspiel von 1964.

Theaterserie Ostrowski : Armut ist die größte Sünde

Das vergessene Theaterstück „Tolles Geld“ von Alexander Ostrowski ist eine Wundertüte mit einer aufreizenden Heroine und einem trällernden Lustgreis. Höchste Zeit, es wieder auf einer deutschen Bühne zu spielen.
1975 konnten die „Sowjetmenschen“ noch problemlos nach Jurmala ans Meer. Heute liegt das in Lettland

Nach dem Ende : Das Imperium ist nicht nur böse

Für das offizielle Russland ist es immer noch ein schwieriges Thema. Wie es nach der Sowjetzeit weiterging - Einsichten von Martin Aust.