https://www.faz.net/-gpf-74re2

Rüstungsexporte : Medienbericht: Saudi-Arabien will deutsche Radpanzer kaufen

  • Aktualisiert am

Saudi-Arabien will in Deutschland mehrere hundert Radpanzer vom Typ Boxer kaufen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. ImBundessicherheitsrat sei darüber am Montag schon verhandelt worden.

          1 Min.

          Saudi-Arabien will nach einem Medienbericht in Deutschland mehrere hundert Radpanzer vom Typ Boxer kaufen. Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet, wurde über eine entsprechende Anfrage am vergangenen Montag in der geheimen Sitzung des Bundessicherheitsrats verhandelt. Dieser habe die Entscheidung auf das kommende Jahr verschoben. An der Herstellung des Radpanzers sind die Rüstungskonzerne Rheinmetall und Krauss-Maffai Wegmann KMW beteiligt. Dem Magazin nach würde die saudiarabische Nationalgarde mit dem Boxer auf modernstes internationales Niveau aufgerüstet, der auch zur Aufstandsbekämpfung geeignet sei. Der Bundessicherheitsrat genehmigte dem Bericht nach überdies die Ausfuhr deutscher Abschussgeräte für Panzerfäuste und bunkerbrechender Munition der Firma Dynamit Nobel Defence an Israel, das die Waffen im Kampf gegen die Hamas im Gazastreifen einsetzen könne.

          Weitere Themen

          Nordkorea meldet „sehr wichtigen Test“

          Kim Jong-un : Nordkorea meldet „sehr wichtigen Test“

          Das Regime in Pjöngjang behauptet, auf der Abschussbasis Sohae einen strategisch wichtigen Test durchgeführt zu haben. Vor den Vereinten Nationen verkündet das Land eine Ende der Gespräche über nukleare Abrüstung.

          Topmeldungen

          Gladbach besiegt Bayern : Großartig für die Bundesliga

          Gladbach gewinnt ein verrücktes Topspiel gegen die Münchner. Die sind spielerisch so gut wie die Bayern-Teams, die in den vergangenen sieben Jahren Meister wurden. Aber nun fehlt die Cleverness eines Champions.
          Bei welcher Krankenkasse man unter welchen Bedingungen durch Vorauszahlungen Geld sparen kann, hängt auch vom Einzelfall ab.

          Die Vermögensfrage : Mit Vorauszahlungen Steuern sparen

          Wer seine Krankenversicherungsbeiträge im Voraus bezahlt, kann damit nicht unbeträchtlich Steuern sparen. Ob dies im Einzelfall immer möglich ist, hängt allerdings auch von Versicherung und Krankenkasse ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.