https://www.faz.net/aktuell/politik/rechtspopulisten-buendnis-keine-lust-auf-salvinis-inszenierung-16131206.html

Bündnis der Rechtspopulisten : Keine Lust auf Salvinis Inszenierung?

  • -Aktualisiert am

Matteo Salvini am Montag in Mailand Bild: AFP

Außer dem AfD-Politiker Meuthen kamen nur zwei Vertreter skandinavischer Parteien nach Mailand, um mit Salvini ein „Europa der Vernunft“ auszurufen. Den Nationalisten scheint ihre Internationalisierung nicht ganz geheuer zu sein.

          1 Min.

          In vielen Staaten der Europäischen Union können nationalistische, EU-kritische Parteien bei der Europawahl mit starken Ergebnissen rechnen. Seit Jahren schon loten ihre Anführer aus, wie sie im Europäischen Parlament ihre Kräfte bündeln können, um die europäische Integration aufzuhalten oder abzuwickeln. Denn nur wer 25 Abgeordnete aus mindestens sieben Mitgliedstaaten aufbietet, erhält in Straßburg Fraktionsstatus, was nicht zuletzt bares Geld wert ist.

          Die Unruhe in den europafreundlichen Parteien ist groß. Doch den Nationalisten selbst scheint ihre Internationalisierung nicht ganz geheuer sein.

          Neben Jörg Meuthen von der AfD fanden am Montag nur zwei Vertreter skandinavischer Parteien den Weg nach Mailand, um mit Lega-Chef Matteo Salvini ein „Europa der Vernunft“ auszurufen.

          Weder die Französin Marine Le Pen noch der Österreicher Heinz-Christian Strache oder der Niederländer Geert Wilders mochten sich an Salvinis Inszenierung beteiligen; und auch die Anwesenden ließen sich inhaltlich kaum auf Gemeinsamkeiten festnageln. Sie bleiben eben: Nationalisten.

          Andreas Ross
          Verantwortlicher Redakteur für Nachrichten und Politik Online.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          Pro-russische Kräfte auf einem Panzer mit der Aufschrift „Russland“ in der Region Donezk

          Krieg in der Ukraine : Wie Russland seine Strategie im Donbass ändert

          Statt durch eine große Zangenbewegung versucht das russische Militär in der Ostukraine nun die Verteidiger in kleinen Kesseln zu binden. Dazu setzt Moskau laut Angaben Kiews auf eine erdrückende Übermacht.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.