https://www.faz.net/-gpf-q0z9

Rechtsextremismus : Staatsanwalt ermittelt gegen NPD-Politiker

  • Aktualisiert am

Steine gegen Demonstranten? NDP-Landtagskandidat für Schleswig-Holstein Stawitz Bild: NDR/Panorama

Sechs Parteifunktionäre werden der gefährlichen Körperverletzung verdächtigt. Ein NDR-Kamerateam will gefilmt haben, wie der NPD-Vorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern auf eine am Boden liegende Frau eintrat.

          1 Min.

          Die Staatsanwaltschaft in Itzehoe bei Hamburg ermittelt gegen sechs NPD-Funktionäre wegen „gefährlicher Körperverletzung“. Darunter ist auch der NPD-Vorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern, Stefan Köster, wie Oberstaatsanwalt Wolfgang Zepter am Donnerstag sagte. Die NDR-Fernsehmagazine „Panorama“ und „Schleswig-Holstein Magazin“ hatten Köster, der auch Mitglied des NPD-Bundesvorstands ist, nach Senderangaben gefilmt, wie er bei einer Auseinandersetzung mit Demonstranten auf eine am Boden liegende Frau eintrat.

          Vorausgegangen sei eine Demonstration gegen den NPD-Wahlkampfauftakt am 4. Dezember in Steinburg bei Itzehoe, teilte der NDR mit. Nachdem Demonstranten das NPD-Versammlungslokal mit Steinen beworfen hätten, hätten mehrere NPD-Landes- und Bundesfunktionäre die Würfe erwidert, die fliehenden Demonstranten verfolgt und verprügelt.

          „Schockiert von der Gewalt“

          Der Einsatzleiter der Polizei zeigte sich laut NDR in dem Fernsehbeitrag „schockiert“ von der Gewalt der Rechten, die „deutlich stärker“ gewesen sei als die der Linken, die „keine Gegenwehr“ gezeigt hätten. Neben den sechs Funktionären - darunter auch der schleswig-holsteinische Landtagskandidat Ingo Stawitz - werde gegen mehrere Unbekannte ermittelt, sagte Oberstaatsanwalt Zepter.

          Nach den NDR-Recherchen kandidiert die NPD bei der schleswig-holsteinischen Landtagswahl am 20. Februar auch mit Kandidaten, die wegen Körperverletzung oder versuchten Mordes an Asylbewerbern vorbestraft seien. „Panorama“ will den Beitrag an diesem Donnerstag um 21.45 Uhr in der ARD senden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Unruhen wegen George Floyd : Ausgangssperre in Los Angeles

          Die Gewalt in Amerika eskaliert. In Detroit wird ein Demonstrant erschossen, in Oakland ein Polizist. Minnesotas Gouverneur entschließt sich zu einem einmaligen Schritt – und Trump gießt weiter Öl ins Feuer. Er beschuldigt linke Gruppen, hinter den Unruhen zu stecken.
          Der Start am Weltraumbahnhof in Florida

          Cape Canaveral : Erste bemannte SpaceX-Rakete erfolgreich gestartet

          Es ist der erste bemannte Weltraumflug Amerikas seit neun Jahren – die Privatfirma SpaceX hat ihre Crew-Dragon-Kapsel ins All geschickt. Der erfolgreiche Start der zweistufigen Rakete bedeutet eine grundsätzliche Abkehr von der Art und Weise, mit der Astronauten bisher in den Orbit befördert werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.