https://www.faz.net/-gpf-a0dc4

Rassismus : „Bei der Polizei gibt es Diskriminierung im Alltag“

Margarete Koppers in ihrem Chefinnenbüro Bild: Matthias Lüdecke

Margarete Koppers war Vizepräsidentin der Berliner Polizei, heute leitet sie die Generalstaatsanwaltschaft der Hauptstadt. Ein Gespräch über Rassismus und warum Deutschland anders funktioniert als Amerika.

          8 Min.

          Frau Koppers, haben Sie die Videos vom Tod George Floyds gesehen?

          Konrad Schuller

          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Ja, selbstverständlich. Das Video, in dem zu sehen ist, wie ein Polizist auf dem Nacken von George Floyd kniet, habe ich mehrfach in Nachrichtensendungen gesehen.

          Sie haben als kommissarische Präsidentin die Berliner Polizei geführt, Sie waren Richterin, Sie sind Generalstaatsanwältin. Was sagen Sie, könnte so etwas auch bei uns passieren?

          Es gibt auch bei uns Fälle, bei denen Menschen aufgrund von polizeilichem Verhalten sterben. Aber wir haben nicht dieselben Verhältnisse wie in Amerika.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vom Gesundheitsamt genehmigt: Union-Fans im Corona-Hotspot Berlin

          Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

          Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.

          Tastatursets im Vergleichstest : Da beißt die Maus keinen Faden ab

          Nicht nur Büroarbeiter haben täglich Tastaturen unter den Fingern. Vielschreiber benötigen eine andere Tastatur als Computerspieler. Wir haben drei Sets aus Tastatur und Maus fürs Homeoffice ausprobiert.

          Trumps Herausforderer : Ein Empathiebündel namens Joe Biden

          Es gab eine Zeit, da kam Joe Biden als Präsident nicht in Frage. Er tritt in Fettnäpfchen, biegt sich die Wahrheit zurecht und weist wenig Erfolge auf. Trump aber hat die Grenzen verschoben – und ihm den Weg geebnet. Ein Porträt.