https://www.faz.net/aktuell/politik/putin-bringt-den-krieg-zurueck-nach-europa-17834272.html

Deutschland im Putin-Schock : Wieder Krieg

Bild: Illustration Mart Klein & Miriam

Deutschland ist aufgewacht – in Putins Schreckenswelt. Dort zählen Vertrauen, Verständigung und Verträge nichts. Begreifen wir wirklich schon, was das bedeutet?

          6 Min.

          1914, 1939, 1989, 2001 – bei diesen Jahreszahlen wissen nicht nur Historiker, dass sie für Zäsuren stehen. Für Ereignisse, die den Gang der Geschichte plötzlich beschleunigten und auf drastische Weise änderten. Für Wendungen, die Wirkung weit über das jeweilige Jahr hinaus entfalteten. Die Reihe wurde am Donnerstag um das Jahr 2022 erweitert. Es ist zur Chiffre für die Rückkehr des Krieges nach Europa geworden, des Krieges als Mittel einer imperialistischen und chauvinistischen Politik.

          Der Mann, der dem Jahr schon im Februar den Stempel „annus horribilis“ aufgedrückt hat, heißt Wladimir Putin. Er ist Präsident der Russischen Föderation und von dem Gedanken beseelt, als eine der großen Figuren in die stolze russische Geschichte einzugehen – als der Führer, der Russland wieder groß und mächtig gemacht und ihm in der Welt den Respekt verschafft hat, den es verdient. Man darf Putin zutrauen, dass er selbst noch Stalin übertreffen will.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Rekruten steigen in Krasnodar in einen Bus.

          Russische Rekruten : Mit eigenem Schlafsack in den Krieg

          Während Präsident Putin an diesem Freitag Russlands neueste Anschlüsse feiert, trübt vor allem der Unmut über die Mobilmachung die Stimmung.
          Ein russischer Raketenwerfer im September in der Region Donezk

          Moskaus Heer in der Ukraine : Die russische Kampfkraft schwindet

          Die russischen Streitkräfte haben schwere Verluste erlitten. Mit der von Putin verkündeten Teilmobilmachung können personelle Lücken gefüllt werden. Bei der Ausrüstung ist das schwieriger.
          Fast wie im Silicon Valley: Apple-Chef Tim Cook (Mitte) lässt sich im Münchner Entwicklungszentrum von seinen Ingenieuren deren Arbeit erklären.

          Tim Cook in Deutschland : In München kennt Apple keine Krise

          Das größte Entwicklungszentrum des iPhone-Konzerns steht vor der Fertigstellung. Der Chef steht unbeirrt zum Standort Deutschland und zieht schon Vergleiche mit dem Silicon Valley.