https://www.faz.net/-gpf-6v5zy

Range stiftet Preis : Zum Gedenken an Siegfried Buback

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Der neue Generalbundesanwalt Harald Range will einen Preis zum Gedenken an seinen ermordeten Vorgänger Siegfried Buback ausloben.

          1 Min.

          Zum Andenken an seinen ermordeten Vorgänger Siegfried Buback will der neue Generalbundesanwalt Harald Range einen Preis ausloben. Wie er am Donnerstag beim Festakt zu seiner Amtseinführung sagte, sollen ihn Persönlichkeiten erhalten, die die oberste deutsche Anklagebehörde „in ihrem Dienst an der Gesellschaft in lebensnaher Weise darstellen“. Range ergänzte: „Zugleich soll es mein Beitrag sein, das deutsche Trauma der RAF-Zeit ein weiteres Stück zu verarbeiten und die Bedeutung des Rechts für das friedliche Zusammenleben in der Gesellschaft zu verdeutlichen.“

          Der Siegfried-Buback-Preis solle zum Gedenken an Buback und seine
          ermordeten Begleiter regelmäßig verliehen werden. Die Ehrung solle
          verdeutlichen, dass die Rolle der Bundesanwaltschaft „als Wächterin
          des Gesetzes in unserer demokratischen Gesellschaft“ zuweilen auch
          mit großen Gefährdungen verbunden sein könne.



          Siegfried Buback wurde am 7. April 1977 von Terroristen der Roten Armee
          Fraktion (RAF) ermordet. Bei dem Attentat starben auch sein Fahrer
          Wolfgang Göbel und Justizhauptwachtmeister Georg Wurster. Ein
          „Kommando Ulrike Meinhof“ bekannte sich zur Tat. Doch wer damals
          geschossen hat, ist bis heute unklar.




           

          Weitere Themen

          Drei Stimmen für Moskau

          Die letzten Kriegswochen : Drei Stimmen für Moskau

          Die Sowjetunion fordert das dreifache Gewicht im UN-Sicherheitsrat – mit Erfolg. Der französische Finanzminister legt eine desaströse finanzielle Bilanz der Besatzungszeit vor. Der 29. März 1945 in der F.A.Z.-Chronik.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.