https://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/
Klimawandel live: Zerstörte Häuser in Altenburg, Altenahr am 15. Juli 2021

Klimawandel : Sündenbock Föderalismus

Die Autorinnen wollen aufzeigen, wie man sich gegen die Folgen des Klimawandels schützen kann. Sie verbreiten Zuversicht und Ratlosigkeit.

Flucht und Migration : Über Migration reden

Es wäre wichtig, grundsätzlich über Flucht und Migration zu reden. Dann würde man feststellen, dass viele weniger kontrovers denken, als Politiker fürchten.

Schuldenbremse : Unbefriedigendes aus Karlsruhe

Für die Verfechter der Schuldenbremse ist der Karlsruher Beschluss gegen den Eilantrag der Unionsfraktion unbefriedigend. Er lässt der Ampelkoalition ihr zweifelhaftes Manöver erst einmal „durchgehen“.

Schengen-Raum : Die EU hat ein Grenzproblem

Bei der Erweiterung des Schengen-Raums muss darauf geachtet werden, dass Länder wie Bulgarien die EU-Außengrenzen verlässlich sichern können. Dass der Migrationsdruck hoch ist, liegt aber auch an Deutschland.

Ein Jahr Ampelregierung : Beruhigung auf Pump

Trotz der Unzufriedenheit der Deutschen mit der Regierung von Olaf Scholz bleibt der Kanzler gelassen. Ihm nutzt, dass Angela Merkels Bilanz zunehmend schlechter aussieht.

Krise in Peru : Der Drei-Stunden-Putsch ist gescheitert

Pedro Castillo galt in Peru als Überraschungspräsident. Das Vertrauen der Bevölkerung hat er verspielt – und der Demokratie schweren Schaden zugefügt.

Wahl in Georgia : Das Trump-Problem der Republikaner

Der Sieg der Demokraten in Georgia zeigt noch einmal, dass mit Trumpismus Vorwahlen leichter zu gewinnen sind als die eigentlichen Abstimmungen. Das sollte Folgen für die Präsidentenwahl 2024 haben.

Corona-Politik : Chinas Führung auf dem Rückzug

Die Null-Covid-Politik ist gescheitert. Das muss nun auch die chinesische Führung zugeben. Sie verkündet Lockerungen. Staats- und Parteichef Xi Jinping ist blamiert. Null Covid war seine Idee.

Umsturzpläne vereitelt : Eine erschreckende Erkenntnis

Den Sicherheitsbehörden ist ein bedeutender Schlag gegen abenteuerliche Umsturzpläne gelungen. Es ist erschreckend, wie weit diese Pläne gediehen waren.

Corona-Regeln : Maskenteppich Deutschland

In drei Bundesländern fällt in den nächsten Wochen die Maske im Nahverkehr. Anderswo gilt weiter Maskenpflicht in Bus und Bahn. Das versteht kein Mensch mehr.
Die Gesundheitsministerin Elisabeth Schwarzhaupt besucht am 02.04.1963 Contergan-Kinder in der Dysmelien-Abteilung der orthopädischen Heil- und Lehranstalt Annastift in Hannover. Neben ihr steht der Chefarzt des Krankenhauses Professor Dr. Gustav Hauberg.

Deutsche Gesundheitspolitik : Spät aus der Geschichte gelernt

In der jungen Bundesrepublik konnten Funktionäre des Nationalsozialismus die Gesundheitspolitik prägen. Eine historische Untersuchung der Sechziger- und frühen Siebzigerjahre macht auf erschreckende Weise deutlich, wie wenig Gewicht es hatte, wenn Beamte historisch belastet waren.
Erfolgsformel Respekt: Der damalige Generalsekretär Lars Klingbeil stellt die Plakate für die Bundestagswahl 2021 vor.

SPD : Nur ein letztes Aufbäumen?

Die SPD hat die Wahl 2021 gewonnen. Die Fraktion ist jünger geworden. Gewählt wurden die Neuen aber vor allem von ihren Großeltern. Eine Antwort darauf, was das für Deutschland bedeutet, gibt das Buch trotz seines Titels nicht.

Seite 5/20

  • Heldenverehrung: Nach der Rückkehr an die Macht tauchten Plakate mit einem Bildnis Mullah Omars (links) in Kabul auf.

    Mullah Omar : Der Mensch Omar

    Neue Einblicke in die geheimnisvolle Welt der afghanischen Stammesgesellschaft. Taliban-Anführer Mullah Omar tritt uns als zuweilen durchaus freundlicher Mensch gegenüber.
  • Ein ehemaliger Grenzpfosten steht vor einem Wachturm der DDR-Grenztruppen und einem Grenzzaun in Geisa (Thüringen) an der Landesgrenze zwischen Thüringen und Hessen, aufgenommen am 22.08.2017.

    Zeitzeugen der Einheit : Volkes Werk und Merkels Beitrag

    Mit wachsendem zeitlichen Abstand scheint der Rechtfertigungsdruck bei einigen zu schwinden. Das tut diesem Erinnerungsband an die Zeit der Wiedervereinigung sehr gut.
  • Bis zum wirklichen Sieg dauert es noch: Ein Gefangener im Gefängnis von Minsk

    Haft in Belarus : Systematische Folter

    In Belarus gibt es mehr als 950 politische Gefangene. Sie werden systematisch misshandelt. Der Blogger Mikola Dziadok schildert in einem Essayband die Haftbedingungen in den Lagern und Gefängnissen des Landes.
  • Hilfe: Lastwagen transportieren hunderte von Milchkannen zum Münchner Milchhof. (Archivfoto von 1952)

    Marshallplan : Kluge Macht

    Außenpolitisch trug das "European Recovery Program" zur Stabilisierung des zerstörten Europas bei. Innenpolitisch sicherte es Präsident Truman eine weitere Amtszeit.
  • Veränderer: Staatspräsident Tito in New York, wo er an der UN-Vollversammlung teilnahm

    Tito und das Völkerrecht : Stärkung des Rechts

    Titos Jugoslawien saß in eigener Wahrnehmung zwischen allen Stühlen. Zur Sicherung der eigenen Positionen setzte man auf die Weiterentwicklung des Völkerrechts. Das gelang vor allem im Rahmen der UN.
  • Eine illuminierte Weltkugel ist am 29.05.2011 in Gelsenkirchen zu sehen.

    Die Macht der Geographie : Die Welt ist komplizierter als zehn Landkarten

    Geographie ist ein Faktor bei vielen - auch politischen - Entscheidungen. Aber der Versuch, die ganze Welt anhand von Landkarten zu erklären, ist spektakulär gescheitert. Die Welt ist komplizierter als die banalen Thesen des Autors.
  • Zeremonie zur Feier des 72. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China

    Xi Jinpings Zukunftsvision : Pekings Vorstellungen für die Welt

    Der Wettbewerb ist in vollem Gang. Die Führung der Volksrepublik China versucht, die Welt und die Weltwirtschaft in ihrem Sinn neu zu ordnen. Europa und Amerika müssen ein Gegenmodell anbieten.
  • Grüne Männchen: Plötzlich tauchen im Februar 2014 auf der ukrainischen Halbinsel Krim russische Soldaten auf.

    Völkerrecht : Wie hält Moskau es mit Gewaltverbot?

    Gilt das Völkerrecht immer und überall? Für Russland und die Sowjetunion war und ist das nicht so eindeutig. Eine Analyse über Theorie und Praxis des Gewaltverbots.
  • Hier bestimmt China: Hafen Colombo

    Grand Strategy : Was will China?

    Aus dem Ende der Sowjetunion hat Chinas Führung Schlüsse gezogen. Sie baut gezielt an einer neuen Weltordnung, in der sie bestimmt, wohin die Reise geht.
  • Impfgegner

    Verschwörungsmythen : Suche nach der „geheimen“ Wirklichkeit

    Wird eine Verschwörungstheorie schon allein deshalb „wissenschaftlich“, weil man sie eine „Theorie“ nennt? Die Autoren scheinen das zu glauben. Was man nicht aus einem wichtigen Thema machen sollte.
  • Gedenken an Brian Sicknick

    Amerikas Gotteskrieger : Einblick in eine fremde Welt

    Amerika ist anders - in dieser Hinsicht besonders. Annika Brockschmidt über die enge Verbindung zwischen Politik und Religion. Etwas mehr Tiefenschärfe hätte dem Buch gutgetan.
  • Jubel über den ersten Durchbruch:
              Arbeiter der Danziger Leninwerft feiern Lech Wałęsa. Das Bild entstand im August 1980.

    Demokratisierung : Es lebe der Kompromiss

    Spanien und Polen haben auf ganz eigene Weise ihre Diktaturen überwunden. Viele in Polen orientierten sich an den Erfahrungen aus Spanien.
  • Frühes Entwicklungsprojekt: Das Stahlwerk Rourkela in Indien

    Entwicklungshilfe : Das verspätete Ministerium

    Entwicklungshilfe war in der frühen Bundesrepublik ein Thema für viele Ministerien. Erst 1961 bekam es ein eigenes Ressort - nicht zur Freude aller. Es fand sich sehr unterschiedliches Personal zusammen.
  •               Klare Botschaften: Demonstration in Berlin im April 2021

    Buch über Oppositionsführer : Nawalnyjs Volten und Widersprüche

    Ein Buch über Russlands Oppositionsführer will mit dem westlichen Schwarz-Weiß-Denken aufräumen. Die Autoren schreiben: Nawalnyj sei eine komplexe Persönlichkeit. Und tauchen tief ein in Russlands liberale Opposition, Korruption und das Vorgehen des Kremls.