https://www.faz.net/-gpf-9lp4m

Streit um Kaschmir : Pakistans Außenminister wirft Indien Angriffsvorbereitungen vor

  • Aktualisiert am

„Wir haben verlässliche Informationen darüber, dass Indien einen neuen Angriff auf Pakistan plant.“ sagt Pakistans Außenminister Qureshi in Multan am Sonntag- Bild: AFP

Nach seinen Informationen könne er zwischen dem 16. und 20. April erfolgen, sagt Shah Mahmood Qureshi.

          Pakistan wirft Indien die Vorbereitung eines Angriffs noch im Laufe dieses Monats vor. „Wir haben verlässliche Informationen darüber, dass Indien einen neuen Angriff auf Pakistan plant“, sagte Außenminister Shah Mahmood Qureshi am Sonntag. „Nach unseren Informationen könnte dies zwischen dem 16. und 20. April stattfinden.“ Er ging nicht näher darauf ein, welche Beweise er dafür hat und weshalb er mit den Zeitpunkt so genau eingrenzen kann. Premierminister Imran Khan habe aber zugestimmt, die Informationen öffentlich zu machen. Vom indischen Außenministerium war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

          Indien hatte vor wenigen Wochen in Kaschmir erstmals seit dem Krieg 1971 Angriffe auf pakistanisches Gebiet geflogen. Die Attacke der Luftwaffe hatte nach Darstellung der Regierung in Neu-Delhi einem Ausbildungslager einer Islamisten-Gruppe namens Jaish-e Muhammad gegolten, die einen Anschlag mit 40 Toten von Mitte Februar im von Indien kontrollierten Teil Kaschmirs für sich reklamiert hatte. Nach Darstellung Pakistans gibt es solche Islamisten-Lager in dem Gebiet nicht.

          Die beiden Atommächte beanspruchen Kaschmir für sich und haben seit ihrer Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1947 bereits dreimal Krieg gegeneinander geführt.

          Weitere Themen

          G7-Gipfel einigt sich auf Hilfe für Amazonas-Brandgebiete Video-Seite öffnen

          Noch keine konkreten Maßnahmen : G7-Gipfel einigt sich auf Hilfe für Amazonas-Brandgebiete

          Ungeachtet anhaltender Spannungen in wichtigen politischen Fragen haben sich die G7-Staaten bei ihrem Gipfel in Biarritz auf einen gemeinsamen Gegner einigen können: die Feuer im Amazonasgebiet. Die sieben westlichen Industriestaaten seien überein gekommen, den betroffenen Staaten „so schnell wie möglich“ Unterstützung zukommen zu lassen, sagte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

          Topmeldungen

          Anne Will diskutiert mit ihren Gästen über die Soli-Abschaffung

          TV-Kritik: Anne Will : Wiederbelebung der Neiddebatte

          Die SPD hatte bisher das einzigartige Talent, die Probleme ihrer Konkurrenz zu den eigenen zu machen. Bei der Debatte um den Solidaritätszuschlag scheint das anders zu sein, wie bei Anne Will zu beobachten war.
          Unser Sprinter-Autor: Sebastian Reuter

          F.A.Z.-Sprinter : Von wegen Kinderkram!

          Angela Merkel könnte in Biarritz noch eine tragende Rolle zukommen. Eltern sollten mit ihrem Nachwuchs über einen besonderen Mann sprechen. Und Glück stellt sich manchmal erst spät ein. Was sonst wichtig ist, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.