https://www.faz.net/-gpf-8k4pc

Olympische Spiele : UN-Berater Willi Lemke findet IOC-Entscheidung zu Russland gut

  • Aktualisiert am

Willi Lemke im Garten seines Hauses in Bremen Bild: Patrick Slesiona

Willi Lemke war Politiker, Manager von Werder Bremen und ist heute Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport. Im Gespräch mit der F.A.Z. lobt er die Entscheidung, nicht die komplette russische Mannschaft von den Olympischen Spielen auszuschließen.

          1 Min.

          Willi Lemke, früher Sportmanager und heute Berater des UN-Generalsekretärs, hat die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gelobt, nicht die komplette russische Mannschaft von den Olympischen Spielen auszuschließen. „Sport soll Brücken bauen“, sagte er im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.-Montagsausgabe). „Dazu passt es nicht, das größte Land der Welt komplett rauszunehmen.“

          Eine generelle Verurteilung, also auch von Sportlerinnen und Sportlern, denen nichts nachgewiesen wurde, halte er für falsch. „Diese Welt ist schwierig genug, man muss jetzt nicht auch noch den Sport nutzen, um mal richtig draufzuhauen“, so Lemke gegenüber der F.A.Z. Auch mit Blick auf die Fußball-WM in Qatar 2022 warnte er den Westen vor Selbstgerechtigkeit: „Da dürfen wir nicht ständig sagen: Ihr entwickelt euch zu langsam. Wie haben wir uns denn entwickelt? Das schlimmste Stück unserer Geschichte ist keine hundert Jahre her. Schon deshalb sollten wir anderen Kulturen mehr Respekt zollen.“

          Weitere Themen

          Zweite Amtszeit für Guterres Video-Seite öffnen

          UN-Generalsekretär : Zweite Amtszeit für Guterres

          Guterres wurde von der 193 Mitglieder zählenden UN-Generalversammlung für weitere fünf Jahre ernannt. Er ist ein großer Befürworter des Klimaschutzes, von COVID-19-Impfstoffen für alle sowie der digitalen Zusammenarbeit.

          Topmeldungen

          Erholung im Low-Covid-Sommer vor der vierten Welle: Cihan Çelik im Klinikum Darmstadt.

          Lungenarzt Cihan Çelik : „Unser Team ist dezimiert“

          In Deutschland sinken die Fallzahlen. Oberarzt Cihan Çelik berichtet, wie es jetzt auf der Isolierstation im Klinikum Darmstadt aussieht, was mit der Delta-Variante auf uns zukommt und wie sinnvoll die Maskenpflicht noch ist.
          Die 28 Jahre alte Annalena Baerbock 2009 auf dem Landesparteitag von Bündnis90/Die Grünen in Angermünde (Uckermark).

          Buch von Annalena Baerbock : Ein konsensfähiges Leben

          Wenn irgendwo was rumliegt, räumt sie es auf: Wie Annalena Baerbock in ihrem Buch „Jetzt“ die neue Rolle der Grünen zu verkörpern versucht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.