https://www.faz.net/aktuell/politik/oesterreichische-polizei-nimmt-15-schlepper-fest-17655804.html

Migration nach Deutschland : Österreichische Polizei nimmt 15 Schlepper fest

  • Aktualisiert am

Am Grenzübergang Nickelsdorf zu Ungarn halten österreichische Polizisten und Soldaten im Juli 2020 eine Grenzschutz-Übung ab. Bild: dpa

Die österreichische Polizei hat ein Schleppernetzwerk aufgedeckt, das bislang 700 Migranten illegal ins Land gebracht hat. Die meisten davon haben sich weiter auf den Weg nach Deutschland gemacht.

          1 Min.

          Die Polizei in Österreich hat ein Schleppernetzwerk aufgedeckt, das nach ihren Angaben mehr als 700 Menschen illegal ins Land gebracht hat. Die meisten davon hätten sich weiter auf den Weg nach Deutschland gemacht, wie ein Polizeisprecher im niederösterreichischen St. Pölten am Samstag berichtete. Innerhalb weniger Tage seien 15 mutmaßliche Schlepper festgenommen worden, die Menschen aus Syrien, dem Libanon und Ägypten transportiert hätten.

          Laut den Ermittlern wurde die Schlepper-Operation zerschlagen, nachdem am 16. November ein Transport von 200 bis 300 Personen mit insgesamt 25 Fahrzeugen von der serbisch-ungarischen Grenze aufbrach. Die Route führte über die Slowakei und die Tschechische Republik bis nach Niederösterreich, wo vierzehn Fahrzeuge sichergestellt wurden. Die Fahrer waren in Moldawien, der Ukraine und Usbekistan mit Monatslöhnen von bis zu 3000 Euro angeworben worden.

          Von den hunderten Migranten hätten rund ein Drittel in Österreich um Asyl angesucht, sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager der Deutschen Presse-Agentur. Die aufgegriffenen Menschen hätten angegeben, dass sie geplant hatten, selbst nach Deutschland zu gelangen. Die anderen zwei Drittel seien wohl dorthin gereist, sagte Baumschlager. Dieses Jahr wurden schon mehr als 330 Menschen unter Schlepperverdacht in Österreich festgenommen.

          Weitere Themen

          Resilienz von Kindern soll gestärkt werden

          Kabinettsbeschluss : Resilienz von Kindern soll gestärkt werden

          Während der Pandemie waren Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen die Hauptleidtragenden. Mit einem Maßnahmenpaket will die Regierung ihnen helfen, künftige Krisen besser zu überstehen.

          Putin spielte Rolle bei Abschuss von Flug MH17

          Laut Ermittlern : Putin spielte Rolle bei Abschuss von Flug MH17

          Im Juli 2014 wird Passagierflug MH17 über der Ostukraine abgeschossen, 298 Menschen sterben. Der russische Präsident spielte dabei offenbar eine wichtige Rolle. Dennoch werden die Ermittlungen vorläufig eingestellt.

          Selenskyj trifft Scholz und Macron in Paris

          Präsident auf Reisen : Selenskyj trifft Scholz und Macron in Paris

          Bei seiner Rede in London bedankte sich Selenskyj zuvor für die Unterstützung der Briten. Vor dem Treffen mit König Charles III. erinnert er an dessen Vergangenheit als Kampfpilot. Am Abend wird Selenskyj dann in Paris erwartet.

          Topmeldungen

          Überlebende des Erbebens spenden einander in der türkischen Stadt Hatay Trost.

          Brief aus Istanbul : Die Erschütterung

          Das Erdbeben vom Montag erschüttert die Türkei. Wir beklagen Tausende Opfer. Experten hatten vor einer solchen Katastrophe gewarnt. Die Regierung ist nicht einmal in der Lage, die Hilfe zu organisieren.

          Präsident auf Reisen : Selenskyj trifft Scholz und Macron in Paris

          Bei seiner Rede in London bedankte sich Selenskyj zuvor für die Unterstützung der Briten. Vor dem Treffen mit König Charles III. erinnert er an dessen Vergangenheit als Kampfpilot. Am Abend wird Selenskyj dann in Paris erwartet.
          Die Stechuhr in der Bundesagentur für Arbeit

          Arbeitszeiterfassung : Der Frust mit der Stechuhr

          Die Pflicht zur Arbeitszeiterfassung ihrer Mitarbeiter verwirrt viele Unternehmen. Arbeitgeber kritisieren eine „Goldgräberstimmung“ für Berater. Sie fordern eine Gesetzesreform und mehr Flexibilität.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.