https://www.faz.net/-gpf-9mlvp

Meinungsumfrage : Zustimmung zu Europa deutlich gestiegen

  • Aktualisiert am

Immer mehr Deutsche sehen sich als Europäer. Bild: dapd

Laut einer aktuellen Umfrage sehen 63 Prozent der Deutschen Vorteile der EU, 2011 waren es nur 45 Prozent. Die Zahl der Menschen, die lieber ohne EU leben wollen, halbierte sich auf 23 Prozent.

          1 Min.

          Drei Wochen vor der Europawahl ist die Zustimmung zur EU in Deutschland außergewöhnlich hoch. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid. Demnach sind 63 Prozent der Befragten der Ansicht, dass es Deutschland ohne die Europäische Union schlechter gehen würde. Im Dezember 2011 waren nur 45 Prozent der Befragten dieser Meinung. Der Anteil derer, die angeben, dass es Deutschland ohne EU besser gehen würde, sank von 46 Prozent auf 23 Prozent. 14 Prozent antworteten mit „weiß nicht“ oder machten keine Angaben (2011: 9 Prozent).

          Auch der Anteil derer, die sich eher als „Europäer“ bezeichnen würden stieg von 23 Prozent im Dezember 2011 auf 31 Prozent im Mai 2019. 64 Prozent würden sich eher als „Deutsche“ bezeichnen (2011: 75 Prozent). 5 Prozent antworteten mit „weiß nicht“ oder machten keine Angaben (2011: 2 Prozent).

          Für die „Bild am Sonntag“ befragte Emnid 504 Personen am 2. Mai 2019. Die Fragen lauteten: Fühlen Sie sich eher als Deutscher oder Europäer? Ginge es Deutschland ohne die Europäische Union besser oder schlechter?

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gestärkt: Der türkische Staatspräsident Erdogan spricht am Sonntag mit türkischen Journalisten

          Türkische Offensive : Erdogans Gewinn

          Wieder einmal stärkt eine Krise, die der türkische Staatspräsident ausgelöst hat, seine innenpolitische Stellung. Die ausbleibende internationale Unterstützung aber dürfte einen hohen Preis haben.
          Zweimal Gündogan: Kimmich schreit seine Erleichterung über die Treffer des Kollegen heraus.

          3:0 für Deutschland : Geduldsspiel in Tallinn

          Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss einen frühen Platzverweis von Emre Can verkraften, gewinnt aber nach zähem Beginn 3:0 in Estland. Gündogan trifft zweimal, Werner setzt noch einen drauf.
          Was denkt die Queen über den Brexit? Die britische Königin Elisabeth II. im Mai 2019.

          Brexit-Streit : Die Queen liest Johnson

          Elisabeth II. trägt an diesem Montag im Unterhaus das Regierungsprogramm des Premierministers Boris Johnson vor. Im Zentrum steht der Brexit-Prozess, der gerade in einer entscheidenden Phase ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.