https://www.faz.net/-gpf-6q2j8

Nahost : Clinton will getrennt mit Barak und Arafat sprechen

  • Aktualisiert am

Angesichts anhaltender Unruhen im Nahen Osten hat US-Präsident Bill Clinton erneut die Initiative ergriffen. Er will neue Gespräche.

          US-Präsident Bill Clinton hat eine weitere Initiative zur Lösung der Nahostkrise ergriffen. Nach Angaben des Sprechers des Weißen Hauses schlug Clinton vor, dass Palästinenserführer Jassir Arafat und Israels Ministerpräsident Ehud Barak getrennt nach Washington kommen sollten, um Möglichkeiten für ein Ende der die seit etwa vier Wochen andauernden blutigen Zusammenstöße zu sondieren.

          Obwohl Clinton in den vergangenen Tagen mehrfach mit Barak gesprochen hatte, habe der US-Präsident allerdings dem israelischen Regierungschef bisher noch kein Angebot unterbreitet, nach Washington zu kommen.

          In einem 30-minütigem Telefongespräch mit Arafat am Dienstagabend nannte Clinton als Voraussetzung für ein Kommen der beiden Politiker nach Washington, dass es Zeichen eines Fortschritts bei der Umsetzung des in Scharm el Scheich geschlossenen Waffenstillstands geben müsste, teilte der Sprecher des Weißen Hauses, P.J. Crowley, mit.

          Besonderen Wert lege Clinton darauf, dass konkrete Schritte zur Verringerung der Gewalt gemacht würden. Zudem müsse die Einrichtung einer Kommission zur Untersuchung der seit dem 28. September andauernden blutigen Zusammenstöße voran gebracht werden. In diesem Zusammenhang habe der Präsident die Möglichkeit zur Sprache gebracht, dass Arafat und Barak "getrennt nach Washington kommen könnten", sagte Crowley.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wandel der Mobilität : Augen auf vorm Autokauf!

          Ob Auto, Bahn oder Fahrrad – Mobilität ist individuell und abhängig von Bedürfnissen und Lebensumständen. Doch jeder sollte bereit sein, sich zu hinterfragen.

          Größte Computerspiele-Messe : Das sind die Kracher der Gamescom

          In Köln läuft noch bis heute ein kunterbuntes Festival – die Gamescom: Was ist dort neu? Welche Bedeutung spielt die Cloud? Und: Warum begeistern dystopische Spiele und Außenseiterrollen die Gamer? Das und mehr im neuen Digitec-Podcast.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.