https://www.faz.net/-gpf-6ktty
© reuters
09.09.2010

Nach Weltkriegs-Äußerungen Steinbach will CDU-Vorstand verlassen

Die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, will nicht wieder für den CDU-Parteivorstand kandidieren. Der Umgang mit ihr habe ihr bestätigt, „dass interne Kritik nicht auf fruchtbaren Boden fällt, sondern instrumentalisiert wird“, sagte sie der F.A.Z. Sie hatte mit Äußerungen über den Zweiten Weltkrieg für Aufsehen gesorgt. 0