https://www.faz.net/-gpf-yd3z

Nach Manöver Südkoreas: Nordkorea droht mit "Heiligem Krieg"

© reuters
          23.12.2010

          Nach Manöver Südkoreas Nordkorea droht mit "Heiligem Krieg"

          Im Konflikt mit Südkorea hat Nordkorea seinen Ton wieder deutlich verschärft und abermals mit einem „heiligen Krieg“ sowie dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Verteidigungsminister Kim Yong Chun unterstellte Südkorea am Donnerstag, während seiner jüngsten Schießübungen im Gelben Meer nordkoreanisches Gebiet beschossen zu haben. Das kommunistische Regime in Pjöngjang hatte in diesem Jahr wiederholt mit dem Einsatz von Atomsprengköpfen gedroht.Südkorea ließ unterdessen erneut die Muskeln spielen. Drei Tage nach Militärübungen an der umstrittenen Seegrenze im Gelben Meer hielt das südkoreanische Militär auch ein großangelegtes Manöver unweit der Landgrenze zu Nordkorea ab. Die Übung der Boden- und Luftstreitkräfte - die größte derartige Übung in diesem Jahr - endete nach etwa zwei Stunden, teilte ein Armeesprecher mit. 0