https://www.faz.net/-gpf-7if2u

Nach Insolvenz : Bevollmächtigter gibt sich für Loewe optimistisch

  • Aktualisiert am

Das Logo des Herstellers 2012 auf der Elektronikmesse IFA in Berlin Bild: dpa

Alfred Hagebusch, Generalbevollmächtigter bei Loewe, sieht trotz der Insolvenz gute Zukunftschancen für den Fernsehgerätehersteller. Er rechne „in wenigen Wochen“ mit neuen Investoren, sagte Hagebusch der F.A.Z.

          1 Min.

          Alfred Hagebusch, Insolvenzfachmann der Heidelberger Anwaltskanzlei Wellensiek und Partner, sieht gute Zukunftschancen für den insolventen Fernsehgerätehersteller Loewe. Hagebusch sagte der F.A.Z.: „Loewe hat vergleichsweise niedrige Bank- und Lieferantenverbindlichkeiten. Auslöser für die Insolvenz war, dass der Umsatz um knapp 40 Prozent einbrach.“ Hagebusch ist bei Loewe Generalbevollmächtigter.

          Das fränkische Unternehmen soll in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung saniert werden. Seit Wochen laufen Verhandlungen mit Investoren aus dem In- und Ausland auf Hochtouren. Loewe braucht frisches Geld. „Die Insolvenznachricht hat grundlos Unruhe erzeugt. Das war bitter. Wir müssen jetzt das Vertrauen der Händler und Kunden zurückgewinnen“, sagte Hagebusch. Er rechnet damit, dass Loewe „in wenigen Wochen“ verbindliche Angebote von Investoren vorliegen werden: „Ein Investor muss das neue Geschäftsmodell finanzieren, die 650 Mitarbeiter übernehmen und den Business-Plan des Vorstands mittragen. Damit haben sich alle Bieter grundsätzlich einverstanden erklärt.“

          Weitere Themen

          Neutrale müssen draußen bleiben

          Die letzten Kriegswochen : Neutrale müssen draußen bleiben

          Beobachter sind bei der Gründungskonferenz der Vereinten Nationen in San Francisco nicht willkommen. Die Skepsis der Alliierten ihnen gegenüber ist groß. Der 10. April 1945 in der F.A.Z.-Chronik.

          Topmeldungen

          Extrakorporale Membranoxygenierung eines schwerkranken Corona-Patienten: Das Blut wird außerhalb des Körpers mit Sauerstoff angereichert und von Kohlendioxyd gereinigt.

          Behandlung von Covid-19 : Ärzte streiten über die korrekte Beatmung

          Einige Lungenärzte klagen, viele Corona-Patienten würden leichtfertig intubiert. Intensivmediziner, Anästhesisten und andere Pneumologen halten dagegen: Oft sei eine invasive Beatmung lebensnotwendig.
          Ein Fenster und ein Telefon: gerade die zwei vielleicht wichtigsten Verbindungen zur Außenwelt

          Isolation an den Feiertagen : Wie Corona unserer Psyche schadet

          Ein Ende der sozialen Isolation ist vorerst nicht in Sicht. Nun müssen wir auch noch die Feiertage ohne Freunde und Familie überstehen. Was macht das mit uns? Über ein Experiment mit ungewissem Ausgang.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.