https://www.faz.net/-gpf-9hf67

Programmhinweis-Panne : ZDF kennt Merkel-Nachfolger bereits

  • Aktualisiert am

Merz oder Kramp-Karrenbauer – wer übernimmt den CDU-Vorsitz? Wegen einer Panne im Programmhinweis rief das ZDF vorab Merz als Merkels Nachfolger aus. Bild: EPA

Wer den CDU-Vorsitz nach 18 Jahren Merkel übernimmt, wird heute in Hamburg entschieden. Beim ZDF wollte man das offenbar nicht abwarten – und rief in den Programmhinweisen voreilig Merz als Gewinner aus.

          „Friedrich Merz ist neuer Parteichef der CDU.“ So beginnt der Programmhinweis im ZDF – offenbar weiß man in Mainz schon mehr als in Hamburg, wo heute über Merkels Nachfolge entschieden wird. Für Freitagabend plant das Zweite Deutsche Fernsehen eine Sendung mit dem Namen „Was nun, Herr Merz?“

          „Verblüffend gut informiert“

          Aufgefallen ist die Panne der„Spiegel“-Journalistin Melanie Amann, die den Screenshot auf Twitter veröffentlichte und sich darüber wunderte, wie „verblüffend gut“ das ZDF informiert sei. Denn entschieden ist bislang noch nichts. Zwar gilt die Kandidatur von Jens Spahn als aussichtslos. Doch das Rennen zwischen den anderen zwei Spitzenkandidaten Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz ist weiterhin offen.

          Mit einer Entscheidung ist am Freitagnachmittag zu rechnen. Wann genau ist unklar, denn es könnte zu einer Stichwahl zwischen Merz und Kramp-Karrenbauer kommen. Das ZDF nahm den Fehler mit Humor und entschuldigte sich für die Panne. Auch die anderen möglichen Wahlausgänge seien bereits vorbereitet worden.

          Weitere Themen

          Annegret und Friedrich haben sich lieb

          Zukunft der CDU : Annegret und Friedrich haben sich lieb

          Zusammenhalt liegt in der Luft: Die einstigen Konkurrenten Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz werben bei einer Wahlkampfveranstaltung für Europa – und eine geeinte CDU. Doch welche Rolle kann und will Merz darin spielen?

          Gelbwesten kritisieren Notre-Dame-Spenden Video-Seite öffnen

          Paris : Gelbwesten kritisieren Notre-Dame-Spenden

          Mehrere milliardenschwere Unternehmerfamilien hatten sich nach dem Brand der Kirche mit Spendenzusagen förmlich überboten. Die Demonstranten kritisieren nun, dass ihrer Bewegung derartige Spenden nicht angeboten werden.

          Topmeldungen

          Soldaten der Bundeswehr beim Appell

          Bundeswehr : Soldaten posten offen Rechtsradikales

          Neue Vorwürfe über rechte Gesinnung bei Bundeswehrsoldaten: Ein Informant soll in sozialen Netzwerken Hunderte Beispiele für radikales Gedankengut gesammelt haben. Seine Vorgesetzten hätten das nicht ernst genommen.
          Teilnehmer einer AfD-Demonstration in Rostock vergangenen Dezember

          Sonntagsfrage : AfD im Osten stärkste Partei

          Fast ein Viertel der ostdeutschen Wähler würde sich im Fall einer Bundestagswahl für die AfD entscheiden. Die Union fällt laut Umfrage unter eine wichtige Marke, die SPD landet hinter den Grünen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.