https://www.faz.net/-gpf-9hf67

Programmhinweis-Panne : ZDF kennt Merkel-Nachfolger bereits

  • Aktualisiert am

Merz oder Kramp-Karrenbauer – wer übernimmt den CDU-Vorsitz? Wegen einer Panne im Programmhinweis rief das ZDF vorab Merz als Merkels Nachfolger aus. Bild: EPA

Wer den CDU-Vorsitz nach 18 Jahren Merkel übernimmt, wird heute in Hamburg entschieden. Beim ZDF wollte man das offenbar nicht abwarten – und rief in den Programmhinweisen voreilig Merz als Gewinner aus.

          1 Min.

          „Friedrich Merz ist neuer Parteichef der CDU.“ So beginnt der Programmhinweis im ZDF – offenbar weiß man in Mainz schon mehr als in Hamburg, wo heute über Merkels Nachfolge entschieden wird. Für Freitagabend plant das Zweite Deutsche Fernsehen eine Sendung mit dem Namen „Was nun, Herr Merz?“

          „Verblüffend gut informiert“

          Aufgefallen ist die Panne der„Spiegel“-Journalistin Melanie Amann, die den Screenshot auf Twitter veröffentlichte und sich darüber wunderte, wie „verblüffend gut“ das ZDF informiert sei. Denn entschieden ist bislang noch nichts. Zwar gilt die Kandidatur von Jens Spahn als aussichtslos. Doch das Rennen zwischen den anderen zwei Spitzenkandidaten Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz ist weiterhin offen.

          Mit einer Entscheidung ist am Freitagnachmittag zu rechnen. Wann genau ist unklar, denn es könnte zu einer Stichwahl zwischen Merz und Kramp-Karrenbauer kommen. Das ZDF nahm den Fehler mit Humor und entschuldigte sich für die Panne. Auch die anderen möglichen Wahlausgänge seien bereits vorbereitet worden.

          Weitere Themen

          Morales hofft auf vierte Amtszeit Video-Seite öffnen

          Bolivien : Morales hofft auf vierte Amtszeit

          Am Rande einer Wahlkampfkundgebung mit dem linksgerichteten Präsidenten Evo Morales gab es auch Proteste und gewaltsame Auseinandersetzungen.

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.