https://www.faz.net/-gpf-xnx6

Menschenrechtler in China verurteilt: Dreieinhalb Jahre Gefängnis für Hu Jia

© reuters
          03.04.2008

          Menschenrechtler in China verurteilt Dreieinhalb Jahre Gefängnis für Hu Jia

          Der prominente chinesische Menschenrechtler Hu Jia ist in Peking zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Ihm wurden öffentliche Reden, Zeitungsartikel und Interviews zur Last gelegt, in denen er sich für Meinungs- und Religionsfreiheit sowie die Freiheit Tibets einsetzte. 0