https://www.faz.net/-gpf-7jxjn

Maut-Wettrüsten : Maut oder Tod!

Das haben die Österreicher nun davon: Wer das Pickerl sät, wird Seehofer ernten. Und die Dialektik der CSU.

          1 Min.

          Wie lautete noch das heiligste Wahlversprechen der Kanzlerin, abgegeben vor Millionen Fernsehzuschauern? „Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.“ Ob sie damals dachte, sie würde die Wahl verlieren? Denn Seehofer hatte schon die Devise ausgegeben „Maut oder Tod!“.

          Wahrscheinlich hatte Merkel ihn, man wagt es kaum zu schreiben, wieder einmal nicht ernstgenommen. Das war ein Fehler. Denn die Einführung der Maut gehört offenkundig zu den großen politischen Zielen des CSU-Vorsitzenden. Man muss sich bloß anschauen, was er dafür in den Koalitionsverhandlungen geopfert hat. Das sollten auch die Österreicher bedenken, bevor sie ein Maut-Wettrüsten beginnen, das sie gegen einen Mautisten wie Seehofer gar nicht gewinnen können. Und überhaupt: Wer hat denn angefangen mit dem Vignetten-Wahnsinn?

          Wer aber Pickerl und nálepka sät, wird Seehofer und die Dialektik der CSU ernten. Denn natürlich hindern die eigenen Mautträume die bayerische Staatsregierung nicht daran, von Wien zu verlangen, es bei der faktischen Aussetzung der Pickerlpflicht im Inntal zu belassen.

          Topmeldungen

          AKKs Schutzzonen-Vorstoß : Befreiungsschlag oder Sargnagel

          Kramp-Karrenbauers Vorstoß zur Errichtung einer Schutzzone in Syrien entspricht der Forderung, Deutschland solle mehr Verantwortung in der Weltpolitik übernehmen. Doch schon der Außenminister zieht das Verspotten vor.

          Trump und die Demokraten : Loben, um zu tadeln

          Die Demokraten seien zwar eine „lausige“ Partei, aber immerhin hielten sie zusammen, sagt der amerikanische Präsident. Mit seiner Bemerkung zielt Trump auf die eigenen Republikaner.
          Libra: Facebooks angekündigte Kryptowährung

          Libra : Das Scheitern der Facebook-Währung

          Facebook will die Digitalwährung Libra einführen. Immer mehr Unterstützer springen ab. Ist die Idee zu verrückt für diese Welt?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.