https://www.faz.net/-gpf-98muo

Macrons Syrien-Politik : Türkei wirft Frankreich Unterstützung von Terroristen vor

  • Aktualisiert am

Attacke auf Frankreich: Die türkische Regierung unter Präsident Erdogan wirft Paris Unterstützung kurdischer Terroristen vor. Bild: Reuters

Neue Eskalation im Syrien-Konflikt. Wegen der Unterstützung auch kurdischer Einheiten im Kampf gegen den IS erhebt die Türkei schwere Vorwürfe gegen Frankreichs Präsident Macron.

          1 Min.

          Die Türkei hat Frankreich vorgeworfen, mit seinem Hilfsangebot für eine kurdisch dominierte Miliz in Syrien Terroristen zu unterstützen. Diejenigen, die mit Terrorgruppen gegen die Türkei zusammenarbeiteten und Solidarität zeigten, würden „wie die Terroristen ein Ziel der Türkei werden“, erklärte der türkische Vizeministerpräsident Bekir Bozdag am Freitag über Twitter. „Wir hoffen, dass Frankreich nicht einen solch irrationalen Schritt geht.“

          Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte am Donnerstag in Paris den Syrischen Demokratischen Kräften (SDF) Unterstützung bei der Stabilisierung der Sicherheitszone im Nordosten Syriens zugesagt, um ein Wiedererstarken der Islamisten-Miliz IS zu verhindern.

          Zur SDF gehören auch Kämpfer der kurdischen YPG-Miliz. Die Regierung in Ankara sieht in dieser eine Terror-Organisation mit Verbindungen zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK.

          Weitere Themen

          USA wollen mehr Impfdosen an andere Länder abgeben Video-Seite öffnen

          37 Prozent geimpft : USA wollen mehr Impfdosen an andere Länder abgeben

          Die Vereinigten Staaten von Amerika wollen weiteren Corona-Impfstoff an andere Länder abgeben und im globalen Kampf gegen die Pandemie eine Führungsrolle einnehmen, wie Präsident Joe Biden mitteilte. Rund 37 Prozent der US-Bevölkerung sind bereits vollständig geimpft.

          Topmeldungen

          Klare Worte gegenüber der Hamas: Außenminister Heiko Maas (SPD) vor der Videokonferenz der EU-Außenminister am Dienstag

          EU-Außenminister über Nahost : Europa ist sich uneins

          Mehrere EU-Mitgliedstaaten stellen sich vorbehaltlos vor Israel, andere verteidigen die Palästinenser. Deutschlands Außenminister Heiko Maas verurteilt die Gewalt der Hamas – und bietet der Zivilbevölkerung in Gaza Hilfe an.
          Auch im Harz sind Häuser begehrt.

          Steigende Hauspreise : Jetzt wird die Provinz teuer

          Selbst in abgelegenen Regionen sind die Immobilienpreise um 40 Prozent gestiegen. Zuzügler konkurrieren mit Einheimischen um Häuser. Makler bezeichnen den Markt als „völlig verrückt“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.