https://www.faz.net/-gpf-8e4qz

Merkel zur Flüchtlingskrise :  „Nicht die Zeit, über Alternativen nachzudenken“

Angela Merkel am Sonntagabend im TV-Studio von Anne Will Bild: dpa

Angela Merkel hält an ihrer Agenda fest und verspricht ein nachhaltige, europäische Lösung für die Flüchtlingskrise. Sie habe keinen Plan für eine nationale Lösung. Lesen Sie das Gespräch mit Anne Will in unserem Liveblog nach.

          1 Min.

          Weitere Themen

          Energiepreise und Streit mit Polen Video-Seite öffnen

          Merkel bei EU-Gipfel : Energiepreise und Streit mit Polen

          In der Energiefrage spricht sich die Kanzlerin für ein besonnenes Vorgehen aus. Bezüglich Polens Rechtsstreit mit dem Europäischen Gerichtshof sieht sie ein Problem in der Frage, wie sich die Mitgliedsstaaten die Zukunft der EU vorstellen.

          Topmeldungen

          Im Steinbruch des Baustoffkonzerns HeidelbergCement

          Klimakiller Zement : Das Fundament der Welt wird zum Feindbild

          Die Zementindustrie verursacht sieben bis acht Prozent aller Treibhausgase: Heidelcement stößt so viel aus wie ganz Österreich. Der Emissionshandel stößt hier an seine Grenzen, das Bauen wird sicher teurer. Gibt es eine Lösung?

          Alltag in modernen Werkhallen : Arbeiterklasse 4.0

          Der klassische Blaumann hat vielerorts ausgedient. Doch auch in der High-End-Fertigung heißt es „Arbeiter bleibt Arbeiter“. Sechs Beschäftigte schildern ihren Alltag in modernen Werkhallen.
          Élisabeth („Zaza“) Lacoin und Simone de Beauvoir, 1928

          Simone de Beauvoir : Dieses dringende Verlangen nach ihrer Nähe

          Zwischen Verehrung, Sehnsucht und dem Mysterium sexuellen Begehrens: Nach fast siebzig Jahren erscheint mit dem Roman „Die Unzertrennlichen“ erstmals Simone de Beauvoirs Geschichte einer frühen Frauenliebe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.