https://www.faz.net/-gpf-pxuc

Libanon : Syrien kündigt Truppenabzug an

  • Aktualisiert am

Abzug „sehr bald”: Assad Bild: AP

Syrien könnte nach den Worten von Präsident Baschar al Assad bereits in einigen Monaten seine Truppen aus dem Libanon abziehen. Der Abzug „sollte sehr bald erfolgen“, sagte Assad in einem Interview.

          Syrien könnte nach den Worten von Präsident Baschar al Assad bereits in einigen Monaten seine Truppen aus dem Libanon abziehen.

          Der Abzug „sollte sehr bald erfolgen, vielleicht in den nächsten Monaten. Nicht später“, sagte Assad in einem am Dienstag veröffentlichten Interview des amerikanischen Magazins „Time“. Derzeit sind rund 14.000 syrische Soldaten in dem Nachbarland stationiert.

          Syrien ist in vergangenen Wochen international unter starken Druck geraten, seine Truppen aus dem Libanon abzuziehen. Die pro-syrische libanesische Regierung beugte sich am Montag dem Druck von Opposition und Demonstranten und trat zurück. Die Opposition fordert den Abzug der Syrer aus ihrem Land.

          Weitere Themen

          Trump droht mit Vergeltungsschlag

          Nach Attacken auf Ölindustrie : Trump droht mit Vergeltungsschlag

          „Gewehr bei Fuß“ erwarte Amerika die letzte Bestätigung, wer für die Angriffe auf saudische Anlagen verantwortlich war, so Trump. Seine Regierung beschuldigt bislang nur Iran. Unterdessen rast der Ölpreis in die Höhe.

          Zehntausende trotzen Demo-Verbot Video-Seite öffnen

          Hongkong : Zehntausende trotzen Demo-Verbot

          In Hongkong sind erneut zehntausende Menschen für ihre demokratischen Rechte auf die Straße gegangen. Die Aktivisten setzten sich wie in der Vergangenheit über ein Demonstrationsverbot hinweg.

          Leichen über Leichen

          Mexiko : Leichen über Leichen

          Die Entdeckung eines weiteren Massengrabs in Mexiko sorgt kaum noch für Aufsehen – und zeigt, wie weit die Regierung von López Obrador von ihrem Versprechen entfernt ist, die Gewalt im Land in den Griff zu bekommen.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.