https://www.faz.net/-gpf-9cg68

Französische Asylbehörde : „Der Schlüssel zum Erfolg ist die Schnelligkeit“

In Paris: Auf Schnelligkeit kommt es an, sagt der Leiter der Asylbehörde Ofpra. Bild: dpa

Auf effektive und europäische Zusammenarbeit kommt es an, sagt Pascal Brice, Leiter der französischen Asylbehörde Ofpra. Im Interview erklärt er, wie dem „Dublin-Versagen“ begegnet werden muss.

          4 Min.

          Frankreich hat als erstes europäisches Land im vergangenen Herbst begonnen, die Registrierung von Migranten nach Afrika zu verlagern – wie fällt Ihre Zwischenbilanz aus?

          Michaela Wiegel

          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Wir verzeichnen Fortschritte in Tschad und Niger. Das erscheint mir gerade angesichts der Debatte in der EU sehr nützlich. Bei dem jüngsten EU-Gipfeltreffen wurde das Augenmerk auf Drittländer in Afrika gelenkt, deren Rolle in der Flüchtlingspolitik gestärkt werden soll. Die Ofpra entsendet seit vergangenem Oktober in regelmäßigen Abständen Mitarbeiter nach Niamey und N’Djamena, um Asylanträge vor Ort zu prüfen. Insgesamt wurden bereits 900 Flüchtlinge nach Frankreich umgesiedelt, davon 500 von Tschad und 400 von Niger aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Feuer in Kalifornien : Es gibt ein Mittel gegen Waldbrand

          Die verheerenden Feuer in Amerika wären mit den richtigen Maßnahmen zu verhindern. Denn die Ursache ist nicht allein der Klimawandel.
          Prominenz ohne Abstand auf der Ehrentribüne des FC Bayern: unter anderem mit Ehrenpräsident Uli Hoeneß und Präsident Herbert Hainer (rechts daneben)

          Aufregung um FC Bayern : Münchner Eigentor

          Dass die Funktionäre des selbstverliebten FC Bayern gegen das Hygienekonzept der Bundesliga verstoßen und sich so Millionen Menschen präsentieren, ist unfassbar naiv. Oder eine gezielte Provokation?