https://www.faz.net/-gpf-9rp8x

Tweets zur Österreich-Wahl : „Keine einfachen Rahmenbedingungen“

  • -Aktualisiert am

Auf Twitter berichten zahlreiche Wahlhelfer von lustigen Ereignissen am Wahltag. Bild: dpa

Tierischer Besuch oder Infektionsalarm: Was Wähler und Helfer Kurioses aus Österreichs Wahllokalen twittern.

          1 Min.

          Während Österreich am Sonntag einen neuen Nationalrat wählte, trendete auf Twitter der Hashtag #Beifunk. Darunter berichteten zahlreiche Beisitzer und Wähler von ihren Erlebnissen am Wahltag.

          Sie amüsierten sich gemeinsam mit anderen Nutzern des Kurznachrichtendienstes über Kuriositäten aus den Wahllokalen oder machten auf die Arbeit der Tausenden ehrenamtlichen Helfer aufmerksam.

          Für den Großteil der Wahlhelfer begann der Sonntag schon um 7 Uhr in der Frühe. Aber ihre Arbeitstage waren unterschiedlich lang: Während einige der 10.180 Wahllokale etwa im Burgenland schon um 10 Uhr wieder schlossen, machten die letzten erst um 17 Uhr dicht. In dieser Zeit hat sich in der Alpenrepublik auch allerhand Skurriles zugetragen.

          Gelächter in der Wahlkabine

          Eine Österreicherin kommentiert die Hinweisschilder an einem Grazer Wahllokal, das man in einem Kindergarten eingerichtet hatte. Wer hier seine Stimme abgibt oder Beisitzer ist, sollte gute Abwehrkräfte mitbringen.

          Über tierischen Besuch wunderte sich eine weitere Beisitzerin, die vermutlich eine Ringelnatter aus dem Wahllokal entfernte.

          Eine andere Wahlhelferin berichtet auf dem Kurznachrichtendienst über ihre üppige Versorgung am Wahltag:

          Aber nicht nur sind die Wahlhelfer gut versorgt, sie kümmern sich auch um das Wohl der Wähler. Das beweist der Service-Tweet einer Beisitzerin: Sie und ihre Kollegen halten Lesebrillen für vergessliche Wähler bereit.

          Mit Humor nahm ein älterer Herr die Stimmabgabe. Was er in der Wahlkabine so lustig fand, erfuhr die Twitter-Gemeinde aber nicht.

          Von der Ehrlichkeit eines Wählers zeigt sich ein weiterer Beisitzer gerührt:

          Nicht nur ein modisches Statement setzt diese Österreicherin, die im „Ibiza 2017“-Shirt ihre Stimme abgab.

          Neben den Kuriositäten aus den Wahlbüros twittert auch ein Helferin über die Leiden der Beisitzer:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kampf gegen Corona : Dem Virus davonfliegen

          Die ersten Länder haben damit begonnen, ihre Bürger aus Wuhan auszufliegen. Für die politische Führung in Peking wird die Lage kritisch, viele Chinesen rufen nach Konsequenzen. Dafür geht es dem ersten deutschen Erkrankten besser.
          Ein Landwirt pflügt ein Feld bei Müncheberg in Brandenburg. (Archivfoto)

          Ostdeutsche Landwirtschaft : Die Umwandlung der LPG ist Geschichte

          30 Jahre nach der Wiedervereinigung bleibt die Veränderung der Besitzverhältnisse in Ostdeutschland umstritten. Viele frühere Mitglieder der LPG fühlten sich als private Landwirte um ihre Chancen beraubt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.