https://www.faz.net/aktuell/politik/krisenpolitik-der-ampel-bei-energie-braesig-in-den-winter-18365015.html
Jasper von Altenbockum (kum.)

Krisenpolitik der Ampel : Bräsig in den Winter

Olaf Scholz zwischen Robert Habeck (links) und Christian Lindner vor der Kabinettssitzung am 5. Oktober im Kanzleramt. Bild: AP

Diese Regierung versteht Krisenpolitik so, als müsse Normalpolitik sich nur etwas aufplustern. Das droht Proteste erst hervorzurufen, denen die Regierung doch zuvorkommen müsste.

          3 Min.

          In Deutschland wird derzeit nicht gerade Politik getrieben, als lebe es im „Energiekrieg“ mit Russland. So begründete die Bundesregierung kürzlich ihren „Abwehrschirm“, von dem allerdings nur so viel klar ist, dass er ziemlich groß ist, mehr als doppelt so groß wie alle drei bisherigen Entlastungspakete zusammengenommen. Was er aber genau enthält, sollen die Deutschen, nimmt man den Bundeskanzler ernst, erst Ende November, vielleicht aber auch erst im Dezember erfahren.

          Mit den drei Entlastungspaketen hat sich die Bundesregierung Zeit erkauft, aber größtenteils nur Symptome bekämpft. Erst mit dem Abwehrschirm wendet sie sich ganz dem Kern der Sache zu, den hohen Gaspreisen. Sie sollen ähnlich wie die im dritten Paket beschlossene Strompreisbremse eingedämmt werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Brandenburger Idylle: Gerade in ländlichen Regionen ziehen junge Frauen oft ins Elternhaus des Partners.

          Leben bei den Schwiegereltern : Idylle oder Albtraum?

          Die Idee klingt praktisch: Lass uns doch, sagt der Partner, ins Haus meiner Eltern ziehen. Unsere Autorin war skeptisch. Aber sie ließ sich überzeugen, das Lebensmodell eine Weile zu testen – und hat heute eine sehr eindeutige Haltung.
          Die Erd- und Höhlenhäuser von Peter Vetsch sind überraschend energieeffizient.

          Ungewöhnlich Wohnen : Wohnen geht auch anders

          Warum nicht mal was Neues ausprobieren? Unter der Erde oder auf dem Wasser, im Wehrturm oder Baumhaus – neun ­Wohnbeispiele, die alles andere als gewöhnlich sind.