https://www.faz.net/aktuell/politik/krieg-in-der-ukraine-wunden-die-nie-wieder-heilen-17909771.html
Bildbeschreibung einblenden

Wunden, die nie wieder heilen : Russisch war in der Ukraine mal cool

Einst Stadt der vielen Sprachen: In der Innenstadt von Czernowitz, im Hintergrund das Rathaus Bild: Helena Lea Manhartsberger

Auch in Czernowitz in der Westukraine kommt der Krieg immer näher. Doch der Kulturkrieg ist schon seit Jahren da. Die Ukrainer trennen sich von den Resten der russischen Welt.

          10 Min.

          Das Auffälligste, was es dieser Tage zu sehen gibt in Czernowitz, ist etwas, das man nicht mehr sehen kann. Unten am Bahnhof, wo die Pruth-Straße in die Gagarin-Straße mündet, zwischen dem Hauptpostamt und einem Schönheitssalon im Erdgeschoss eines Gebäudes aus habsburgischer Zeit, ragt ein großes, leeres Postament in die Stadtlandschaft. Das Denkmal, das jahrzehntelang darauf stand, wurde in den ersten Tagen des jüngsten russischen Krieges gegen die Ukraine entfernt.

          Michael Martens
          Korrespondent für südosteuropäische Länder mit Sitz in Wien.

          Eine Inschrift am Sockel kündet in ukrainischer Sprache davon, was hier einst zu sehen war oder zu sehen gewesen sein soll: der Panzer eines gewissen Leutnants Nikitin und seiner Mannschaft. Es war angeblich der erste, der in die Stadt rollte, um Czernowitz von den faschistischen Besatzern zu befreien, am 25. März 1944. Nun thront Leere auf dem Sockel und erinnert daran, dass in der Ukraine neben dem wirklichen Krieg, in dem geschossen und gestorben wird, auch ein Kulturkrieg tobt. Es ist ein Kampf um die Erinnerung und um die Zukunft der Vergangenheit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.