https://www.faz.net/-gpf-pxyj

Korruption : Auslieferung von Ex-Staatssekretär Pfahls steht bevor

  • Aktualisiert am

Bald wieder daheim: Holger Pfahls Bild: AP

Der frühere Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls soll in der dritten Januarwoche nach Deutschland ausgeliefert werden. Wegen Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung wird ihm vor dem Landgericht Augsburg der Prozeß gemacht.

          1 Min.

          Der in Frankreich inhaftierte frühere Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls soll offenbar in der dritten Januarwoche nach Deutschland ausgeliefert werden.

          Pfahls hatte gegen die vom französischen Premierminister Jean-Pierre Raffarin unterzeichnete Auslieferungsverfügung auf juristische Mittel verzichtet. Sein Anwalt Volker Hoffmann (Mainz) rechnet mit der Überstellung nach dem Ablauf der Einspruchsfrist am 17. Januar.

          Pfahls will sich nicht mehr gegen Auslieferung wehren

          Pfahls war am 23. Dezember davon unterrichtet worden, daß Raffarin die Verfügung bereits am 15. Dezember unterschrieben hatte. Danach gilt eine Frist von 30 Tagen um den Staatsrat, das oberste Verwaltungsgericht, gegen den Bescheid anzurufen. Nach Ablauf dieser steht einer Auslieferung nichts mehr im Wege.

          In dieser Pariser Straße liegt Pfahls' Wohnung

          Pfahls habe einen Rechtsmittelverzicht unterschrieben, der den französischen Behörden vorliege, sagte Hoffmann. Der Leiter der Augsburger Staatsanwaltschaft, Reinhard Nemetz, erklärte am Mittwoch, die Auslieferungs-Modalitäten seien mit den französischen Behörden abgesprochen. Aus Sicherheitsgründen wolle er dazu keine näheren Angaben machen. Pfahls soll auf eigenen Wunsch aus gesundheitlichen Gründen auf dem Landweg in das Augsburger Gefängnis gebracht werden.

          Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung

          Pfahls muß sich vor dem Landgericht Augsburg wegen Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung verantworten. Er soll von dem nach Kanada geflüchteten Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber 1,94 Millionen Euro Schmiergeld erhalten und nicht versteuert haben.

          Pfahls war fünf Jahre lang im Ausland untergetaucht und im vergangenen Juli in Paris gefaßt worden. Nach der Auslieferung soll Pfahls innerhalb von 24 Stunden in Augsburg der Haftbefehl eröffnet werden. Der Prozeßbeginn ist für Februar vorgesehen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ärger beim FC Bayern : „Ich könnte durchdrehen“

          Joshua Kimmich kocht nach dem 1:2 der Bayern in Gladbach vor Wut, Thomas Müller faucht, Hasan Salihamidzic ist ratlos. Und Trainer Hansi Flick wirkt angeschlagen. Die Münchner haben ein großes Problem.
          Bei welcher Krankenkasse man unter welchen Bedingungen durch Vorauszahlungen Geld sparen kann, hängt auch vom Einzelfall ab.

          Die Vermögensfrage : Mit Vorauszahlungen Steuern sparen

          Wer seine Krankenversicherungsbeiträge im Voraus bezahlt, kann damit nicht unbeträchtlich Steuern sparen. Ob dies im Einzelfall immer möglich ist, hängt allerdings auch von Versicherung und Krankenkasse ab.
          Ein Fuchs, dieser Waalkes, hier bei einer Preisverleihung im September 2018: Anstatt den Boulevardblättern der Nation einen Scheidungsskandal zu liefern, nimmt der Komiker seine Trennung einfach mit Humor.

          Herzblatt-Geschichten : Alle wissen: Ich bin Single

          Für Otto Walkes sind Scheidungen erfolgreich abgeschlossene Ehen, die Queen hilft mit ihrer Wohltätigkeitsorganisation vor allem sich selbst und Thomas Gottschalk greift Dieter Bohlens Hautmentalität an. Die Herzblatt-Geschichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.