https://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-zu-heidenau-auf-einem-auge-blind-13772107.html
Jasper von Altenbockum (kum.)

Heidenau : Auf einem Auge blind

Jetzt kann die Polizei gar nicht hart genug durchgreifen. Recht so! Wie wäre es außerdem mit einem konsequenteren Vermummungsverbot? Was ist, Linkspartei, Grüne und SPD, wo ist die Gesetzesinitiative!?

          1 Min.

          Hätte es sich in Heidenau um linksradikales „Pack“ gehandelt, das sich Kapitalisten, Faschisten und Polizisten an den Galgen wünscht, was hätte sich die Polizei nicht alles anhören müssen? Zum Standardrepertoire hätte gehört, sie habe grundlos provoziert. Niemand hätte sich darüber beklagt, dass es zu keinen Festnahmen gekommen wäre. In Heidenau aber hätte die Polizei gar nicht hart genug durchgreifen können. Und natürlich hätte sie alle Gewalttäter vorläufig festnehmen müssen. Ganz richtig: So muss es sein!

          Wie wäre es außerdem mit einem (Manfred Götze hat recht in seinem Kommentar: das gibt es ja schon! also: mit einem konsequenteren) Vermummungsverbot? Mit einer Haftung der Demo-Veranstalter, die immer so tun, als könnten sie kein Wässerchen trüben? Wie wäre es also mit einer Gesetzesinitiative der Linkspartei? Oder auch der Grünen und der SPD?

          Dasselbe gilt für Hassparolen im Internet, die Heiko Maas offenbar erst jetzt auf Facebook entdeckt hat. Einen Schwarmextremismus gibt es schon lange; wer den erst jetzt wahrnimmt, muss sich den Vorwurf gefallen lassen, er sei auf einem Auge blind. Oder dass er Angst vor Leuten hat, die sagen: Legt euch nicht mit dem Internet an!

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Weitere Themen

          Biden: Keine Pläne für Gespräch mit Putin

          Ukraine-Liveblog : Biden: Keine Pläne für Gespräch mit Putin

          Kiew bereitet sich auf massive Stromausfälle vor +++ Gouverneur: Cherson nach Bombardierung ohne Strom +++ London: Angriffe auf ukrainisches Stromnetz gehören zur Militärdoktrin +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Altbekannte und sehr ungewöhnliche Bilder aus China: Demonstranten in Chengdu. In der Stadt befindet sich auch ein Volkswagenwerk.

          Unternehmen in China : Gefangen in der Endlosschleife

          Nicht nur die Chinesen protestieren gegen die ewige Null-Covid-Politik, die deutschen Unternehmen klagen ebenfalls. Nach VW räumt nun auch Mercedes gegenüber der F.A.Z. Probleme in Produktion und Verkauf ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.