https://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-wagenknecht-nennt-schaeuble-kuerzungs-taliban-13702955.html

Wut auf die EU : Ich bin der Hass

Sahra Wagenknecht Bild: dpa

Der herzlose, herrische und hässliche Deutsche ist wieder da. Er kann’s nicht lassen: Er hasst im Netz.

          1 Min.

          „Hässlich, ich bin so hässlich, so grässlich hässlich: Ich bin der Hass! Hassen, ganz hässlich hassen, ich kann’s nicht lassen: Ich bin der Hass!“ Dieser Liedtext von DÖF könnte zur neuen Europa-Hymne werden – zur Hymne jener, die das in der EU organisierte Europa hassen und seine Politiker gleich mit. Der Hass ist mitunter grenzenlos, wie auch der dem Gipfel von Brüssel folgende Ausbruch in den „sozialen Medien“ zeigte, die dabei leicht zu Medien der Asozialität werden.

          Auf dieser Wutwelle schwammen auch Politiker mit, die das „System“, das sie verachten, bisher ganz gut nährte. Die ehemalige Europaabgeordnete, jetzige Bundestagsabgeordnete und künftige Linken-Fraktionschefin Wagenknecht nannte Schäuble einen „Kürzungs-Taliban“.

          Auch eine promovierte Volkswirtin sollte wissen, dass die Taliban Terroristen und Mörder sind (die Einzahl lautet übrigens Talib). Der grüne Europaparlamentarier Bütikofer äußerte, der „herzlose, herrische und hässliche Deutsche hat wieder ein Gesicht und das ist das von Schäuble“. Das mit dem Gesicht stimmt. Es ist aber nicht das von Schäuble.

          Berthold Kohler
          Herausgeber.

          Weitere Themen

          Stühlerücken statt radikaler Neuanfang

          Macrons neue Regierung : Stühlerücken statt radikaler Neuanfang

          Kaum neue Gesichter: Die Regierungsmannschaft, die der französische Präsident Emmanuel Macron vorstellt, steht für Kontinuität. Ein Umsteuern könnte es jedoch in der Finanz- und Gesundheitspolitik geben.

          Topmeldungen

          Ein LNG-Tanker löscht Flüssiggas im Hafen von Barcelona.

          Russisches Gas : Investitionsruine LNG-Terminal

          Deutschland und die EU investieren Milliarden in LNG-Terminals. In fünf bis zehn Jahren aber werden die gar nicht mehr gebraucht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.