https://www.faz.net/-gpf-72zw1

Kommentar : Verängstigt

  • -Aktualisiert am

Wer gegenüber „Freunden“ so auftritt wie eine offenbar sehr verängstigte EU gegenüber China, der braucht bald keine Feinde mehr.

          1 Min.

          Angeblich ist die EU für China ein besonders wertvoller Partner. Falls das stimmen sollte, mag man sich nicht vorstellen, wie die Volksrepublik mit weniger wichtigen Partnern umspringt. Dass die Chinesen ihre Forderungen in Wirtschaft und Politik seit einiger Zeit in deutlich größerer Lautstärke vorbringen als früher, weiß man. Das ist vielleicht nicht klug, aber nicht weiter schlimm.

          Aber dass, zum Beispiel, nur dank einer Initiative Brüsseler Journalisten eine „Pressekonferenz“ zu chinesischen Bedingungen nicht zustande kam, ist ein Armutszeugnis für eine Europäische Union, die doch angeblich die Prinzipien der Demokratie hochhält. Wenn sie bereit ist, sich so etwas ohne wirklichen Protest gefallen zu lassen, wie will sie dann künftig auch nur halbwegs überzeugend gegenüber einem Staat wie Weißrussland auftreten?

          Wer gegenüber „Freunden“ so auftritt wie eine offenbar sehr verängstigte EU gegenüber China, der braucht bald keine Feinde mehr. Wer aber eine Institution wie diese EU mit der Verteidigung der Freiheit beauftragt, muss sich wohl einen besseren Partner suchen. Schade.

          Peter Sturm

          Redakteur in der Politik, zuständig für „Politische Bücher“.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.