https://www.faz.net/-gpf-9gdqa

Kommentar : Rente in Gefahr

Vor allem die SPD tut sich mit Forderungen hervor, welche die ökonomische Tragfähigkeit und die gesellschaftliche Akzeptanz des umlagefinanzierten Rentensystems auf mittlere Sicht massiv gefährden.

          Es ist eine politikwissenschaftliche Binse, dass Unterschiede in der politischen Beteiligung nicht ohne Einfluss auf die politischen Entscheidungen sind. Ein Musterfall dieser Funktionsweise von Demokratie ist die Rentenpolitik der großen Koalitionen der vergangenen Jahre.

          Nicht, dass gerade im Blick auf die Mütter massive strukturelle Ungerechtigkeiten zu korrigieren gewesen wären. Aber vor allem die Sozialdemokraten tun sich bis heute mit Forderungen hervor, welche die ökonomische Tragfähigkeit wie die gesellschaftliche Akzeptanz des umlagefinanzierten Rentensystems auf mittlere Sicht massiv gefährden.

          Die Unionsparteien setzen dem wenig entgegen, folgen doch auch sie in ihren Entscheidungen im Wesentlichen denen, die sie wählen. Das aber sind nun einmal überwiegend Bürger im fortgeschrittenen Lebensalter, also die aktuellen Rentenbezieher wie diejenigen, die bald Renten beziehen werden.

          Das alles ist kurzfristig höchst rational – erklärt aber auch, dass die sogenannten Volksparteien in den jüngeren Wählerkohorten mittlerweile, wenigstens zum Teil, unter ferner liefen rangieren.

          Daniel Deckers

          in der politischen Redaktion verantwortlich für „Die Gegenwart“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Schwere Ausschreitungen in Jakarta Video-Seite öffnen

          Nach Wahl in Indonesien : Schwere Ausschreitungen in Jakarta

          Nach der Verkündung des amtlichen Wahlergebnisses lieferten sich Anhänger des unterlegenen Oppositionskandidaten Straßenschlachten mit der Polizei. Nach Angaben der Behörden gab es mehr als 200 Verletzte.

          Topmeldungen

          Faksimile des Ur-Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland von 1949, unterzeichnet vom Konrad Adenauer (CDU), Präsident des Parlamentarischen Rates und seinen Vizepräsidenten Adolph Schönfelder (SPD) und Hermann Schäfer (FDP).

          70 Jahre Grundgesetz : Eine zeitlose Verfassung

          Das Grundgesetz ist zur Bibel der Deutschen geworden. Wer verstehen will, wer wir sind und woran wir glauben, sollte sie lesen. Wer zu uns gehören möchte, muss ihre Gebote befolgen.

          Ibiza-Video : Anwalt soll Drahtzieher der Strache-Falle sein

          Ein selbst ernannter Spionage-Fachmann behauptet im österreichischen Fernsehen, er wisse, wer die Hintermänner des „Ibiza-Videos“ sind. Er habe auf dem Video einen ehemaligen Geschäftspartner aus München erkannt.
          Internetnutzer in Simbabwe

          Digitale Entwicklung : Der Süden vernetzt sich

          Mehr als die Hälfte aller Internetnutzer lebt in Entwicklungsländern. Sie digitalisieren schnell – doch nicht alle haben etwas davon.
          „Sie sollen weiter kaufen“: Rapper John-Lorenz Moser, bekannt unter seinem Künstlernamen Bonez MC, ist Mitglied der 187 Strassenbande aus Hamburg.

          Gewaltvorwürfe gegen Musiker : Der Deutsch-Rap muss umdenken

          Auf die Debatte um #MeToo wollte die Szene nicht hören. Also müssen wir den Künstlern die Grenzen der Gewalt zeigen. Ein Gastbeitrag von einer Rap-Journalistin, die selbst schon körperlich angegangen wurde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.