https://www.faz.net/-gpf-8hove
Jasper von Altenbockum (kum.)

Kommentar : Kopftuch und Freiheit

Lange Zeit galt die Faustregel, dass religiöse Bekenntniskleidung im öffentlichen Dienst nichts zu suchen habe, in privaten Unternehmen aber zulässig sei. Nun steht immer mehr der Einzelfall im Mittelpunkt. Im Sinne der Freiheit?

          1 Min.

          Zum Kopftuch fällt den Gerichten immer wieder etwas Neues ein. Galt lange Zeit die Faustregel, dass religiöse Bekenntniskleidung - wenn es nicht gerade „Berufskleidung“ ist - im öffentlichen Dienst nichts zu suchen habe, in privaten Unternehmen aber zulässig sei, steht nun immer mehr der Einzelfall im Mittelpunkt.

          Das Bundesverfassungsgericht hat das Kopftuch für Lehrerinnen schon für zulässig erklärt. Jetzt könnte der Europäische Gerichtshof der Generalanwältin folgen und ein Verbot in privaten Unternehmen billigen - sofern es dafür eine gute Begründung gibt. Wie „gut“, also frei von Diskriminierung, eine solche Begründung ist, beruht wohl auf Verhältnismäßigkeit, und die wiederum liegt im Ermessen der jeweiligen Richter. Im Sinne von Toleranz und Religionsfreiheit ist das der sicherste Weg.

          Es ist aber für fundamentalistische Strömungen zugleich der bequemste Weg, um zu zeigen, wie weit der Arm des strengen Islams reicht. Ob das wiederum im Sinne der wichtigsten Errungenschaft des Westens ist, der Freiheit, dazu fällt den Gerichten hoffentlich immer wieder etwas Neues ein.

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Weitere Themen

          EU macht Druck auf Großbritannien Video-Seite öffnen

          Flüchtlingsdrama im Ärmelkanal : EU macht Druck auf Großbritannien

          Nach dem Flüchtlingsdrama im Ärmelkanal mit 27 Toten haben EU-Vertreter beschlossen, die „gemeinsame Zusammenarbeit mit Großbritannien zu verbessern“. Das geht aus der Abschlusserklärung eines Krisentreffens im nordfranzösischen Calais hervor.

          Topmeldungen

          Mitte September 2021: Bei einer Demonstration gegen hohe Mieten in Berlin halten Teilnehmer ein Transparent mit der Aufschrift „Deutsche Wohnen & Co enteignen“.

          Hanks Welt : Stoppschild für Zuzügler

          Harvard-Ökonom Ed Glaeser hat eine interessante Analyse: Die Insider, also die mit den schönen Häusern, haben unsere Städte gekapert. Sie verhindern, dass die Outsider sich dort Wohnungen leisten können.
          Frank Schäffler

          Blockchain-Politik : „Es wird ein Quantensprung sein“

          Der FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler spricht im Interview über die Blockchain-Politik der Bundesregierung – und ob die zuständigen Minister seine Begeisterung teilen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.