https://www.faz.net/-gpf-9tin4

Klimaschutz : Bayern für Klimaschutz

Das bayerische Kabinett hat ein Klimaschutzgesetz beschlossen. Bild: dpa

Bayern möchte Vorreiter in Sachen Klimaschutz werden. Das Kabinett hat ein Klimaschutzgesetz beschlossen, welches die Umsetzung regeln soll.

          2 Min.

          Das bayerische Kabinett hat ein eigenes Klimaschutzgesetz beschlossen. Bis spätestens 2050 soll Bayern klimaneutral sein – „angestrebt“ wird aber „Klimaneutralität 2040 plus“. Wie Ministerpräsident Markus Söder, Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (beide CSU) sowie Energieminister Hubert Aiwanger und Umweltminister Thorsten Glauber (beide Freie Wähler) mitteilten, soll die bayerische Staatsverwaltung schon bis 2030 klimaneutral sein. Die Kohlenstoffdioxid-Emissionen sollen bis 2030 um mindestens 55 Prozent im Vergleich zum deutschen Durchschnitt aus dem Jahr 1990 verringert werden – der Bund strebt hier 40 Prozent an. Pro Kopf soll der Ausstoß von derzeit sieben Tonnen im Jahr „auf möglichst unter fünf“ sinken. Im Bund sei beschlossen worden, von neun auf sechs zu reduzieren, so Söder.

          Timo Frasch

          Politischer Korrespondent in München.

          Zusätzlich wurde ein „Zehn-Punkte-Plan“ beschlossen, der auch die Anpassung an die Folgen des Klimawandels und die verstärkte Klimaforschung beinhaltet. Die knapp hundert Einzelmaßnahmen sind zum Teil schon seit längerem bekannt, wurden nun aber gebündelt. Der Staatswald soll zum „Klimawald“ umgebaut werden, 30 Millionen neue Bäume sollen dazu in den kommenden fünf Jahren gepflanzt werden. Der Staatswald soll zwar nicht aus der Nutzung genommen werden, etwaige Gewinne sollen aber in den Klimaschutz und die Klimaanpassung fließen. Die Renaturierung von Mooren, die massiv CO2 speichern, soll gefördert werden, unter anderem durch ein neues Moorbauernprogramm, das Landwirte entschädigen soll, wenn sie auf die Bewirtschaftung verzichten. An der Donau bei Neuburg wird ein 2000 Hektar großes Auwald-Schutzgebiet ausgewiesen – auch das dient der CO2-Speicherung. Darüber hinaus beschloss der Ministerrat die Einrichtung einer Landesagentur für Energie und Klimaschutz mit Sitz in Regensburg. Sie soll den Ausbau regenerativer Energien im Freistaat auf allen Sektoren anschieben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Immer mehr junge Mädchen und Frauen wünschen sich eine Transition zum Mann.

          Diagnose Transgender : Einmal Mann sein – und wieder zurück

          Die Zahl der jungen Frauen, die ihr Geschlecht ändern wollen, nimmt rasant zu. Gleichzeitig sind Hormone und Operationen so leicht und unkompliziert zu bekommen wie nie zuvor. Doch manche bereuen diesen Schritt später.