https://www.faz.net/-gct
Papst Benedikt hat einen Brief an den Präses der EKD, Präses Schneider, geschrieben und damit seine Mitarbeiter brüskiert

Vatikan : Papst will sich mehr Zeit für Protestanten nehmen

Während seines Deutschlandbesuchs will Papst Benedikt XVI. einen stärkeren ökumenischen Akzent setzen als seine Mitarbeiter bislang geplant haben. Nach F.A.Z.-Informationen schreibt der Papst dies in einem Brief an den Vorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Präses Schneider.
Vehementer Kritiker des Papstes: der Tübinger Theologe Hans Küng

Im Gespräch: Hans Küng : „Irren ist auch päpstlich“

Der Tübinger Theologe Hans Küng ist einer der schärfsten Kritiker von Papst Benedikt XVI. - daran lässt er auch in seinem neuen Buch keinen Zweifel. Im FAZ.NET-Interview spricht er über das mittelalterliche Herrschaftssystem des Papstes, Prunksucht im Vatikan - und die Überzeugung, Jesus auf seiner Seite zu haben.
Papst Benedikt XVI. glaubte schon vor vielen Jahren, dass die römisch-katholische Kirche auch verheiratete Männer zu Priestern weihen müsse

Abschaffung des Pflichtzölibats : Ehelos

Der Priestermangel ist Ausdruck einer Krise des Glaubens - und nicht des Zölibatversprechens. Der Papst und das Bischofskollegium verschweigen die Krisenphänomene der priesterlichen Lebensform so beredt wie vor vierzig Jahren.

Telefonat mit Selenskyj : Trumps Erpressung

Für Donald Trump ist das Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten nicht verwerflich. Er sieht nichts Schlimmes darin, seine Macht zu nutzen, um politischen Konkurrenten wie Joe Biden zu schaden. Dabei beginnt der Skandal schon an anderer Stelle.

Röntgenbilder im Netz : Mehr Datenschutz in der Arztpraxis

Millionen Patienten fanden diese Woche ihre privatesten Angelegenheiten im Internet veröffentlicht – ein Albtraum. Statt auf die Ärzte zu schimpfen, sollte Spahn seine Einsichten allerdings lieber auf sich selbst anwenden.

Seenotrettung und Migration : Seehofers Wandel

Horst Seehofers Ankündigung, ein Viertel der aus dem Mittelmeer vor dem Ertrinken geretteten Migranten aufzunehmen, verdient Anerkennung.

Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.

Hassrede gegen Künast : Verstörendes Urteil mit Folgen

Was müssen Politiker sich heute gefallen lassen? Und was kann Facebook dafür? Dass sich Renate Künast laut einem Gerichtsbeschluss schlimmste Schmähungen bieten lassen muss, ist auch eine Niederlage für alle Bürger.

Justin Trudeau : Aladin hat Ärger

Es ist nicht ironisch, dass Justin Trudeau mit seiner Aladin-Verkleidung nun in die selbstgestellten Fallen geht. Es ist folgerichtig.

AfD und Verfassungsschutz : Ausgezählt

Die AfD-interne „Arbeitsgruppe Verfassungsschutz“ hält Aussagen aus den eigenen Reihen nun doch für problematisch - zumindest manche.

Nach Parlamentswahl in Israel : Verlierer Netanjahu

Nach dem Patt der jüngsten Knessetwahl sind Israels Parteichefs auf der Suche nach Koalitionspartnern. Sind damit die Tage von Benjamin Netanjahu als Ministerpräsident gezählt?

Klage von Künast abgewiesen : Sind nun alle Schleusen offen?

Verbale Rohheit pflanzt sich fort. Wer in anderen Menschen nur noch Hassobjekte sieht und sie – mit dem Staat als Zuschauer – erniedrigt, schafft ein Klima, das sich auch in körperlicher Gewalt entladen kann.
Wie kleine Prinzen: Beschnittene Jungs gelten fortan als Löwen und sind der ganze Stolz des Vaters

Beschneidung : Blutiger Schnitt

Jahr für Jahr werden in Deutschland jüdische und muslimische Knaben dem Ritual der Beschneidung unterzogen. Es ist eine weithin akzeptierte religiöse Praxis. Dass es auch ein Akt der Gewalt gegen Kinder ist, wird dabei ausgeblendet.
Nach ihm die Sintflut: Steckt vielleicht Boris Johnson hinter dem Kloraub?

Fraktur : Der Abort ist fort

Nach ihm die Sintflut: Ob Boris Johnson auch hinter dem Diebstahl des goldenen Klos steckt?

Seite 1/5

  • „Aufstand” der Theologen: „Selbstgerechter moralischer Rigorismus” stehe der Kirche nicht gut an

    Katholische Kirche : Theologen fordern Ende des Zölibats

    144 Theologieprofessoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben in einer Erklärung für tiefgreifende Reformen in der katholischen Kirche plädiert. Sie fordern die Abschaffung des Pflichtzölibats und plädieren für Frauen im Priesteramt.
  • Nichts für türkische Fünftklässler: Darwins Affen,wie sie der Maler Gabriel von Max sah

    Türkei : Nicht zum Affen machen lassen

    Stammt der Mensch vom Affen ab? Auf diese Frage eines türkischen Schülers antwortete ein Lehrer mit Darwin. Doch die Evolutionstheorie sei kein Stoff für Fünftklässler, werfen ihm Kritiker vor. Die Türkei streitet.
  • Was tun mit Pater G.? Die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben

    Missbrauch in Ettal : Die Richtigen falsch behandelt?

    Der gute Ruf der Abtei Ettal schien wieder hergestellt, der brachiale Eingriff von Erzbischof Marx in das Klosterleben reichlich überzogen. Jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft wegen sexuellen Missbrauchs Anklage gegen einen Mönch.
  • Papst Johannes Paul II. war selbst an Parkinson erkrankt

    Vatikan : Papst Johannes Paul II. wird selig gesprochen

    Der frühere Papst Johannes Paul II. wird am 1. Mai selig gesprochen. Das teilte der Vatikan mit. Der polnische Papst war von 1978 bis 2005 Oberhaupt der katholischen Kirche. Grund für die Seligsprechung ist die Wunderheilung einer Ordensschwester.
  • Papst Benedikt XVI. hatte die pakistanische Regierung aufgerufen, das Blasphemiegsetz aufzuheben.

    Blasphemiegesetz : Pakistan weist Kritik des Papstes zurück

    Papst Benedikt XVI. hatte das pakistanische Blasphemiegesetz kritisiert - Pakistans Islamisten bezeichneten dies nun als „offene Einladung zum Zusammenprall der Kulturen“. Ministerpräsident Gilani verwahrte sich gegen Versuche, das Gesetz zu verändern.
  • Papst Benedikt XVI.: Keine Reform, sondern eine Revolution

    Papst Benedikt XVI. : Ein Satz mit gewaltigem Echo

    Eine eher beiläufige Äußerung des Papstes über Kondome verändert die Lehre der Katholischen Kirche. Der Fokus Benedikts liegt nicht auf Verboten, sondern auf Verantwortung und sittlicher Pflicht. Es ist keine Reform, sondern eine Revolution.
  • Hannovers neuer Landesbischof Ralf Meister

    Pfarrer Ralf Meister : Der Kirchenreformer

    Mit Ralf Meister hat die größte deutsche Landeskirche einen alerten und rhetorisch versierten Pfarrer an ihre Spitze gewählt. Der Berliner Generalsuperintendent wird neuer Landesbischof von Hannover und somit Nachfolger der im Februar zurückgetretenen Käßmann.