https://www.faz.net/-gpf-97q0v

Herkunft des Horrornamens : Kevin

Ist Kevin wirklich ein Horrorname? Bild: Frank Röth

Über einigen Namen hängt einfach ein fauler Beigeschmack. Eine schwere Bürde für die unverschuldeten Träger, die Hohn und Spott über sich ergehen lassen müssen. Oder könnten Sie sich einen Kevin als Kanzler vorstellen?

          7 Min.

          Kann ein Bundeskanzler Kevin heißen? Die Frage ist noch nicht so richtig dringend, aber immerhin gibt es jetzt einen Kevin in der Politik, dem einiges zugetraut wird: Kühnert, der Vorsitzende der Jusos.

          Livia Gerster

          Redakteurin in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Eigentlich ist es ja nicht wichtig, wie Politiker heißen. Selbst die kompliziertesten Namen hindern sie nicht daran, bis ganz nach oben zu streben. Das macht Annegret Kramp-Karrenbauer gerade vor. Und auch eine Heidemarie Wieczorek-Zeul und eine Sabine Leutheusser-Schnarrenberger konnten Ministerinnen werden. Gegen diese Zungenbrecher ist der Name Kevin Kühnert sehr eingänglich: vier Silben, eine hübsche Alliteration, auch der kleine Umlaut stört nicht – höchstens ausländische Journalisten, denen der Buchstabe auf der Tastatur fehlt. Doch um den Klang geht es nicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Menschen gehen am Sonntag bei Sonnenschein am Rheinufer in Düsseldorf spazieren.

          Vor Beratungen : Öffnen beim Anblick der dritten Welle?

          Deutschland steht vor einer neuen Pandemie-Welle. Die Politik sucht eine Gratwanderung zwischen Vorsicht und Lockerungen. Sind regionale Strategien und Schnelltests die Lösung?
          Am Boden und vor dem Absturz: Schalke 04 zerstört sich selbst.

          Selbstzerstörung in Bundesliga : Vergifteter Boden bei Schalke 04

          Die Rauswurforgie ist die jüngste Wendung einer sagenhaften Geschichte der Selbstzerstörung. Dass drei Spieler, die erst kurz im Klub sind, so etwas anzetteln können, zeigt, wie kontaminiert die Schalker Erde ist.