https://www.faz.net/-gpf-oazy

Kaukasus : Präsidentenwahl in Tschetschenien hat begonnen

  • Aktualisiert am

Unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen hat die Wahl in Präsidentenwahl in Tschetschenien am Sonntag begonnen. Die Mindestbeteiligung wurde am Mittag bereits erreicht.

          1 Min.

          Unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen haben die Tschetschenen am Sonntag über einen neuen Präsidenten der Kaukasusrepublik abgestimmt. Kurz nach Mittag (Ortszeit) wurde die für die Gültigkeit der Abstimmung vorgeschriebene Mindestbeteiligung von 30 Prozent der rund 500.000 Stimmberechtigten überschritten, wie die Zentrale Wahlkommission in Grosny mitteilte.

          Moskau hofft, daß diese Wahlen die politische Lösung des Tschetschenien-Konflikts vorantreiben. Als klarer Favorit auf die Nachfolge des seit dem russischen Einmarsch 1999 im Untergrund lebenden Republikpräsidenten Aslan Maschadow gilt der vom Kreml eingesetzte Verwaltungschef Achmat Kadyrow.

          Rund 15.000 Polizisten und Soldaten waren aufgeboten worden, um eventuelle Terroranschläge zu verhindern. Bis zum Mittag wurden keine Zwischenfälle gemeldet. Die 426 Wahllokale schließen um 18.00 Uhr MESZ. Ergebnisse werden nicht vor Montag erwartet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klopps „Endspiel“ in Salzburg : „Oh, mein Gott!“

          Dem deutschen Trainer Jürgen Klopp droht mit seinem FC Liverpool in Salzburg das Vorrunden-Aus in der Champions League. Und die Österreicher wittern in ihrem „Finale dahoam“ die Chance ihres Lebens.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.