https://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/thomas-de-maiziere-vertreidigt-neue-anti-terror-gesetze-14263753.html

Neue Anti-Terror-Gesetze : Prepaid-Karten nur gegen Ausweis

  • Aktualisiert am

Beim Kauf von vorab bezahlten Tarifen soll in Zukunft der Ausweis gezeigt werden müssen. Bild: dpa

Terroristen und Kriminellen soll mit dem neuen Gesetz das Leben schwerer gemacht und eine Sicherheitslücke geschlossen werden. „Wissen ist Macht“ im Kampf gegen Terrorismus, sagt Innenminister de Maizière.

          1 Min.

          Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die neuen Befugnisse für Polizei und Geheimdienste im Anti-Terror-Kampf verteidigt. „Wenn sich internationale Terroristen miteinander vernetzen, dann müssen sich auch Sicherheitsbehörden besser als bisher miteinander vernetzen“, sagte de Maizière am Mittwoch in Berlin nach dem Kabinettsbeschluss zu einem neuen Anti-Terror-Paket. „Wissen ist Macht. Und wir wollen den Terrororganisationen machtvoll begegnen. Dazu gehört deswegen, dass wir unser Wissen miteinander teilen.“

          Das neue Anti-Terror-Pakt sieht unter anderem vor, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz gemeinsame Dateien mit wichtigen ausländischen Nachrichtendiensten einrichten und betreiben kann. Die Bundespolizei soll künftig verdeckte Ermittler einsetzen dürfen. Verstöße gegen das Vereinsverbot werden umfassender geahndet: Künftig soll „jegliche Unterstützung“ einer verbotenen kriminellen Vereinigung unter Strafe stehen. Außerdem soll es künftig Pflicht sein, beim Kauf einer Prepaid-Karte für das Handy einen Ausweis zur Identifizierung vorzulegen.

          Will mehr wissen: Innenminister Thomas de Maizière
          Will mehr wissen: Innenminister Thomas de Maizière : Bild: dpa

          Die Prüfung der Identität funktioniere bislang nicht, beklagte de Maizière. „Sie können heute unter dem Namen Donald Duck ein Prepaid-Handy kaufen.“ Das sei eine erhebliche Sicherheitslücke. Polizei und Geheimdienste sehen es als Risiko, dass Terrorverdächtige und Kriminelle solche Handy-Karten bislang auch anonym nutzen können.

          Das Gesetz muss als nächstes vom Bundestag beraten werden.

          Weitere Themen

          Gewaltsame Proteste vor Parlamentsgebäude in Tobruk Video-Seite öffnen

          Libyen : Gewaltsame Proteste vor Parlamentsgebäude in Tobruk

          Die Demonstranten warfen in der Nacht zu Samstag Steine und entzündeten Feuer vor dem libyschen Parlamentsgebäude in der Stadt Tobruk. Sie verlangen die Auflösung des Parlaments und Neuwahlen. Auch in der Hauptstadt Tripolis war es zu Protesten gekommen.

          Topmeldungen

          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.

          Wertewandel in unsicherer Zeit : Was ist euch jetzt wichtig?

          Die großen Krisen hinterlassen Spuren und verändern Einstellungen. Wir haben Menschen aus unterschiedlichsten Lebensbereichen gefragt, worauf es ihnen heute ankommt – bei sich selbst und anderen.
          Der Schauspieler William Cohn

          William Cohn gestorben : Der Mann mit der unvergesslichen Stimme

          Er war die Stimme von Jan Böhmermanns Sendung „Neo Magazin Royal“ und im deutschen Fernsehen eine Kulturfigur. Jetzt ist der Schauspieler, Synchronsprecher und Autor William Cohn im Alter von 65 Jahren gestorben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.