https://www.faz.net/-gpf-8ub8s
© reuters
05.02.2017

Italienische Küstenwache Rund 2000 Flüchtlinge aus Seenot gerettet

Nach Angaben der italienischen Küstenwache konnten innerhalb von zwei Tagen in rund 20 Missionen etwa 2000 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet werden. Am Freitag erst hatten die Regierungschefs der EU bei ihrem Gipfeltreffen auf Malta einen Aktionsplan gegen die Migration aus Nordafrika beschlossen. Dafür soll unter anderem das nordafrikanische Transitland Libyen mehr Unterstützung durch die EU erhalten. 16