https://www.faz.net/-gpf-p9ii

Irak : Amerikanische Soldaten wegen Totschlags angeklagt

  • Aktualisiert am

Neue Vorwürfe gegen Amerikas Armee Bild: REUTERS

Die amerikanische Armee hat vier Soldaten wegen Totschlags und Körperverletzung angeklagt. Sie sollen einen irakischen Häftling von einer Brücke in den Tigris gestoßen haben, der daraufhin ertrunken sei.

          1 Min.

          Die amerikanische Armee hat vier Soldaten wegen Totschlags und Körperverletzung angeklagt, nachdem Anfang des Jahres ein irakischer Häftling im Tigris ertrunken war.

          Die vier Männer sollen am 3. Januar zwei irakische Häftlinge wegen des Verstoßes gegen die Ausgangssperre von einer Brücke über den Tigris in Samara rund 120 Kilometer nördlich von Bagdad gestoßen haben, berichtete die Tageszeitung „Washington Post“ am Samstag. Einer der beiden Iraker sei dabei ertrunken.

          Im Falle einer Verurteilung drohen den Anklagten Haftstrafen zwischen fünf und 26 Jahren. Wie das Blatt weiter berichtet, handelt es sich um die erste Anklage wegen Tötung eines irakischen Häftlings. Die Armeeangehörigen müßten sich außerdem wegen Falschaussage verantworten. Die Soldaten hätten Armeeermittlern nach dem Vorfall gesagt, sie hätten die beiden Iraker freigelassen und davonlaufen sehen.

          Weitere Themen

          Langsam kreist der Sputnik

          Russland startet Massenimpfung : Langsam kreist der Sputnik

          Russland startet eine „Massenimpfung“ mit seinem heimischen Impfstoff. Dessen Testphase soll erst im Mai abgeschlossen sein. Die Verantwortlichen sagen trotzdem: Wird schon!

          Österreichs Durchhalteparolen

          Lockdown verlängert : Österreichs Durchhalteparolen

          In Österreich wird der Lockdown vorerst bis zum 8. Februar verlängert. Bundeskanzler Sebastian Kurz begründet das vor allem mit dem „Briten-Virus“. In Wien demonstrieren derweil Tausende gegen die Corona-Politik der Regierung.

          Topmeldungen

          Marylyn Addo und ihr Team arbeiten an einem Corona-Impfstoff.

          Forscherin Addo im Interview : „Ich erwarte im Frühjahr eine Entspannung“

          Infektiologin Marylyn Addo forscht mit ihrem Team selbst an einem Corona-Impfstoff, hat dabei aber gerade einen Rückschlag erlebt. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit, mangelnde Impfbereitschaft, Virus-Mutationen und Lockdown-Effekte.

          Nach Laschets Wahl : Der knappe Sieg des Merkelianers

          Der künftige CDU-Vorsitzende Armin Laschet steht nun vor zwei Herausforderungen. Zum einen muss er Friedrich Merz einbinden, zum anderen seine Umfragewerte verbessern. Nur dann dürfte er Kanzlerkandidat werden.
          Das Symbol für Ethereum

          Digitalwährung Ether : Besser als Bitcoin

          Alle Welt ist im Bitcoin-Rausch. Dabei gibt es eine Alternative, die viel interessanter ist: Ether. Doch was macht die Digitalwährung so besonders?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.