https://www.faz.net/-gpf-9shty

Landwirtschaft : Bauern müssen leben können

Bauern demonstrieren am Dienstag in Bayreuth gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung. Bild: dpa

Der Bauer muss leben können – trotz Regeldickichts und Bürgern, die den nötigen Preis nicht zu zahlen bereit sind. Es geht nicht um Folklore, sondern um Gesundheit und Überleben aller.

          1 Min.

          Der Bauer ist zum Prügelknaben einer pseudoumweltbewussten Wohlstandsgesellschaft geworden. Im Zweifel gilt er als Tierquäler und Giftmischer. Auch bei jenen Deutschen, die so gern Urlaub auf dem Bauernhof machen. Denn die suchen eigentlich nach einer keim- und geruchsfreien und vor allem billigen Idylle, aber nicht nach Landleben.

          Dabei wird dort, auf dem Land, letztlich über die Zukunft entschieden. Unsere Landschaft ist eine Kulturleistung, die geschaffen wurde, als von „Verbrauchern“ noch nicht die Rede war. Die stehen heute im Mittelpunkt, siehe das Agrarpaket der Bundesregierung, Düngeverordnung und Insektenschutz inklusive. Es ist so weit gekommen, dass die Landwirtschaftsministerin ihre Aufgabe darin sieht, Gesellschaft und Landwirtschaft zusammenzubringen.

          Jeder Landwirt sollte ein Interesse am Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen haben. Aber er muss selbst davon leben können – trotz Regeldickichts und Bürgern, die den nötigen Preis nicht zu zahlen bereit sind. Es geht nicht um Folklore, sondern um Gesundheit und Überleben.

          Reinhard Müller
          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Schauspieler Hardy Krüger ist tot.

          In Kalifornien : Schauspieler Hardy Krüger ist gestorben

          Der Schauspieler starb am Mittwoch plötzlich und unerwartet im Alter von 93 Jahren in Kalifornien. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Krüger einer der wenigen deutschen Schauspieler, denen eine internationale Karriere gelang.
          Präsident Joe Biden mit Vizepräsidentin Kamala Harris am 11. Januar in Atlanta, Georgia

          Ein Jahr Joe Biden : Nicht Trump sein reicht nicht

          Als Joe Biden vor einem Jahr sein Amt antrat, kündigte er große Reformen an, um die Vereinigten Staaten zu heilen. Aber das Regieren fällt dem amerikanischen Präsidenten schwer.
          Vom Smartphone in die Cloud: Und dann?

          Verwaltung von Bildern : Fotofinish in der Cloud

          Mancher kommt auf mehrere Hundert Gigabyte. Die Bildersammlung wächst und wächst. Alles in der Cloud zu speichern, kann sinnvoll sein. Aber es gibt viele Fragen.