https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/woelki-befuerwortet-segnungsverbot-des-vatikans-fuer-homosexuelle-paare-17260286.html

Nach Entscheidung des Vatikans : Woelki befürwortet Segnungsverbot für homosexuelle Paare

  • Aktualisiert am

Kardinal Rainer Maria Woelki verlässt eine Pressekonferenz am 23. März. Bild: EPA

Die Vorgabe des Vatikans, homosexuellen Paaren die Segnung zu verweigern, stößt in Teilen der katholischen Kirchen auf Kritik und Widerstand. Nicht so in Köln, wo sich der Kardinal der umstrittenen Position aus Rom anschließt.

          1 Min.

          Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki schließt sich dem umstrittenen Nein des Vatikans zur Segnung homosexueller Paare an. Woelki sehe in der Haltung des Vatikans „eine Stärkung des katholischen Ehe- und Familienverständnisses“, wie das Erzbistum Köln dem „Bonner General-Anzeiger“ am Dienstag mitteilte.

          Die römische Glaubenskongregation hatte Mitte März klargestellt, dass die Kirche nicht befugt sei, homosexuelle Paare zu segnen. Unzulässig sei jede Segnungsform, die eine homosexuelle Partnerschaft anerkenne. Die Entscheidung wurde heftig kritisiert, unter anderem hatten sich zahlreiche katholische Gremien und Verbände dagegen gewandt.

          Woelki sagte weiter, er werde sich „weiterhin dafür einsetzen, dass wir Menschen einander – gleich welcher sexuellen Orientierung auch immer – mit Respekt, gegenseitiger Achtung und Wertschätzung begegnen.“ Es bleibe „für uns die Aufgabe, die mit der kirchlichen Beheimatung und Seelsorge für Menschen mit gleichgeschlechtlicher Neigung verbundenen Fragen weiterzuführen.“

          Weitere Themen

          Ukraine weist Verantwortung für Explosion zurück

          Ukraine-Liveblog : Ukraine weist Verantwortung für Explosion zurück

          Selenskyj: „Dieser Krieg beginnt und endet mit der Krim“ +++ Explosionen auf Militärflugplatz auf der Krim gehen laut Berichten auf ukrainischen Angriff zurück +++ Moskau spricht von Verstößen gegen Brandschutzmaßnahmen +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Luftbildaufnahme einer Bohrstelle für ein Geothermiekraftwerk in Graben-Neudorf

          Tiefengeothermie : Deutschlands ungehobener Energieschatz

          Mit heißem Wasser aus der Tiefe könnte man hierzulande viele Haushalte mit Strom und vor allem Wärme versorgen. Doch die Suche nach Quellen ist teuer. Und die Technologie macht einigen Bürgern Angst.
          Am Strand von Saky steigt Rauch nach einer Explosion auf.

          Ukraine-Liveblog : Ukraine weist Verantwortung für Explosion zurück

          Selenskyj: „Dieser Krieg beginnt und endet mit der Krim“ +++ Explosionen auf Militärflugplatz auf der Krim gehen laut Berichten auf ukrainischen Angriff zurück +++ Moskau spricht von Verstößen gegen Brandschutzmaßnahmen +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.