https://www.faz.net/-gpf-a1w5e

Wirecard : Die Wege des Maulwurfs

Bild: Jan Bazing

Wer den Kollaps des größten deutschen Fintech-Konzerns verstehen will, kommt an Jan Marsalek nicht vorbei. Der frühere Vorstand hatte offenbar enge Kontakte zu Geheimdiensten. Eine Spurensuche.

          7 Min.

          Drei Passbilder. Auf Nummer eins sieht Jan Marsalek aus wie ein kleiner Bildschirmjunkie: Strubbelfrisur, Hoodie, starre Pupillen hinter Brillengläsern. Nummer zwei zeigt ihn männlich mit Seemannsbart, Nummer drei dann so, wie er sich zum Markenzeichen machte, als er als Vorstand des kollabierten Dax-Konzerns Wirecard um die Welt jettete: kalt blickend, perfektes Hemd, perfekter Anzug. Als wolle er sich um die Nachfolge Daniel Craigs als 007 bewerben.

          Konrad Schuller

          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Katharina Wagner

          Wirtschaftskorrespondentin für Russland und die GUS mit Sitz in Moskau.

          In der Geschichte des Mannes mit den vielen Pässen (sechs aus seinem Geburtsland Österreich plus noch ein paar mehr) kreuzen sich viele Linien. Eine führt nach Russland. Der internationale Recherchedienst Bellingcat hat zusammen mit dem „Spiegel“ und der russischen Organisation „The Insider“ Materialien vorgelegt, die nahelegen, dass Marsalek in einem nahen Verhältnis zu russischen Geheimdiensten gestanden haben könnte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Schlag auf Schlag: Nicht jeder, der im Büro sitzt, ist produktiv.

          Langeweile im Beruf : 120.000 Euro für zwei Mails am Tag

          Es ist ein großes Tabu des Büroalltags: Manche Angestellte haben kaum etwas zu tun. Selbst hochbezahlte Anwälte klagen über Langeweile. Wie kann das sein?
          Wie viele Leute sich allein ins Grüne trauen, kann auch ein Gradmesser für die allgemeine Sicherheit einer Gegend sein (Symbolbild).

          Im Bikini in den Park : Dann gucken sie eben!

          Es ist heiß, und in der Wohnung ist es noch heißer. Also raus in den Park. Frauen kostet es häufiger Überwindung, sich allein im Bikini auf die grüne Wiese zu legen. Warum eigentlich? Und lohnt es sich?
          Der Traum vom Familienglück in den eigenen vier Wänden kann auch auf Zeit gelebt werden.

          Für junge Akademiker : Ob sich das Eigenheim auf Zeit lohnt

          Für Familien ohne Kapital ist es schwierig ein stadtnahes Eigenheim zu finanzieren. Jedoch kann man den Vermieter gegen eine Bank tauschen – und das Haus im Alter wieder verkaufen.